Großes Depot Update Mitte 2022

Die Einnahmen aus meinem Depot sollen es mir ermöglichen, bereits mit Mitte 40 nicht mehr auf mein Arbeitseinkommen angewiesen zu sein.

Im Folgenden findet ihr meinen persönlichen Depotrückblick auf das erste Halbjahr 2022.

Depot Mitte 2022

Top 10 Gewinner und Verlierer im Depot

Als erstes habe ich für Euch eine Übersicht über alle meine Einzelaktien und deren Kursentwicklung im 1. Halbjahr 2022 erstellt.

Wie sich unschwer erkennen lässt, gab es in den ersten sechs Monaten deutlich mehr Verlierer als Gewinner.

Dies dürfte angesichts

  • der immer noch nicht überstandenen COVID-19-Pandemie,
  • des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine,
  • der weltweiten Lieferkettenstörungen sowie
  • der hieraus resultierenden Inflations-, Zins- und Rezessionssorgen

auch kaum verwunderlich sein.

Vermögensaufbau im Bärenmarkt

Zu den größten Verlierern zählen dabei vor allem die Aktien jener Unternehmen, die keine Dividende zahlen, wie Block, Fiverr, PayPal und Walt Disney.

Zu den wenigen Gewinnern gehört dagegen vor allem der gesamte Energiesektor von den deutschen Erneuerbare-Energien-Erzeugern 7C Solarparken und Encavis über US-Versorger Southern Company bis hin zum britischen Öl- und Gas-Multi Shell.

UnternehmenKursentwicklung*
3M-21,5%
7C Solarparken+4,4%
Allianz-13,6%
Altria-6,1%
American Tower-3,6%
Amgen+15,7%
Apple-19,1%
AT&T+17,7%
BlackRock-27,9%
Block-59,6%
British American Tobacco+23,8%
Brookfield Renewable Partners+0,3%
Church & Dwight-1,7%
Encavis+10,3%
Fiverr-66,1%
Fresenius-18,7%
Japan Tobacco-9,2%
LVMH-20,8%
McDonald’s-0,8%
Microsoft-17,6%
Münchener Rück-15,3%
Novo Nordisk+9,9%
PayPal-61,3%
Philip Morris+11,2%
Procter & Gamble-4,7%
SAP-30,6%
Shell+25,9%
Southern Co+12,8%
Starbucks-29,4%
Store Capital-18,7%
T. Rowe Price-37,0%
Unilever-8,7%
Union Pacific-7,2%
Verizon+4,4%
Visa-4,1%
Walt Disney-35,0%
W.P. Carey+10,0%
Gesamtentwicklung**-10,6%
MSCI World Price Index EUR-14,3%
* 01.01.-30.06.2022
** Durchschnittsrendite bei Gleichgewichtung

Quellen: Comdirect, MSCI
Stand: 30.06.2022

Die Kursperformance meiner 37 Einzelaktien fiel im ersten Halbjahr mit einem Minus von über 10% alles andere als erfreulich aus.

Nichtsdestotrotz hätte ein gleichgewichtetes Portfolio aus meinen Depotunternehmen den MSCI World im gleichen Zeitraum deutlich outperformed!

Gesamtentwicklung des Depots

Zu Jahresbeginn war mein Depot €235.925,04 wert.

Im Laufe des ersten Halbjahres ist der Wert meines Depots unter Berücksichtigung sämtlicher Transaktionen und Kursentwicklungen um insgesamt €6.730,66 geschrumpft.

Am Ende des ersten Halbjahres ist mein Depot damit nur noch €229.194,38 wert.

01.01.2022€235.925,04
Transaktionen+€14.911,30
Kursentwicklung-€21.641,96
30.06.2022€229.194,38
Quelle: eigene Berechnungen

Lässt man meine Käufe und Verkäufe im ersten Halbjahr außen vor, hat mein Depot also ein Minus von 9,2% erlitten.

Eine solche Entwicklung mag in absoluten Zahlen schmerzen, wirkt relativ betrachtet auf mich jedoch nicht sonderlich besorgniserregend.

Transaktionen

Im 1. Halbjahr 2022 habe ich insgesamt 92 Wertpapier-Transaktionen getätigt:

TransaktionenEinzelaktienETFsGesamt
Käufe195271
Verkäufe18321
Gesamt375592

Im Segment der Einzelaktien gingen Transaktionen im Gegenwert von €53.851,05 über die Bühne, wobei die Verkäufe die Zukäufe wertmäßig deutlich überstiegen.

TransaktionWert
Käufe€20.505,98
Verkäufe-€33.345,07
Ergebnis-€12.839,09

Gleichzeitig habe ich im Bereich der ETFs deutlich stärker aufgestockt als abgebaut, wobei sich die Transaktionen auf einen Wert von insgesamt €54.279,79 beliefen:

TransaktionWert
Käufe€41.015,09
Verkäufe-€13.264,70
Ergebnis+€27.750,39

Im Ergebnis habe ich somit im ersten Halbjahr €14.911,30 frisches Kapital investiert.

Käufe und Verkäufe im Depot

Aktien

Verkäufe

Im ersten Halbjahr habe ich mich von meinen Anteilen an 18 Unternehmen ganz oder teilweise getrennt.

Im Folgenden führe ich nur diejenigen Unternehmen auf, von denen ich mich permanent verabschiedet habe.

Coca-Cola
Coca-Cola Logo

Am 13.06.2022 habe ich meine 100 Anteile an Coca-Cola verkauft.

Nachdem ich diese am 08.05.2020 zu €42,55 je Aktie erworben hatte, wurden sie mir nun zu €45,60 das Stück ausgebucht.

Grund für den vergleichsweise niedrigen Verkaufserlös ist eine Call-Option, die ich bereits zum Kaufzeitpunkt verkauft und seitdem immer wieder gerollt hatte.

Der Verkauf bescherte mir einen Kursgewinn von €304,57 zuzüglich Dividenden über €289,44 sowie realisierte Optionsprämien von insgesamt €371,00.

Bezogen auf mein Ursprungsinvestment hat mir die Investition in 100 Coca-Cola-Aktien also eine Rendite von gut 10% p.a. beschert.

Alibaba

Am 23.03.2022 habe ich meine 24 Anteile an Alibaba verkauft.

Nachdem ich diese am 29.12.2021 für €12,49 je Aktie erworben hatte, habe ich sie nun zu €13,47 das Stück wieder hergegeben.

Seit dem Verkauf von Alibaba habe ich nunmehr bewusst keine chinesische Einzelaktien mehr in meinem Depot, sondern setze für das Reich der Mitte ausschließlich auf den MSCI Emerging Markets IMI.

Alphabet, Amazon, Meta, Netflix und Twitter

Seit Anfang Oktober 2020 hatte ich zwei Mal im Monat €150 im Rahmen mehrerer Aktien-Sparpläne investiert.

Bei meinen Sparplan-Kandidaten handelte es sich ausschließlich um Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen meine Familie und ich selbst gerne regelmäßig nutzen:

Sparplan-Strategie

Nach gut eineinhalb Jahren habe ich meine Sparplan-Strategie nun beendet.

Im Zuge dessen habe ich am 24.03.2022 sämtliche Anteile an Alphabet, Amazon, Meta, Netflix und Twitter abgestoßen.

Der Verkaufserlös belief sich auf insgesamt €1.505,74.

Bei Einstandskosten von €1.509,93 kann sich jeder von Euch selbst gern die Rendite ausrechnen 🙁

Künftig werde ich mich im Bereich der Einzelaktien wieder verstärkt auf ausschüttende Unternehmen konzentrieren.

Einzige Ausnahmen hiervon bilden aktuell Block, Fiverr, PayPal und Walt Disney.

Käufe

Im ersten Halbjahr 2022 habe ich Anteile von 16 Unternehmen erworben.

Im Folgenden führe ich jedoch nur diejenigen Unternehmen auf, deren Aktien ich neu und nicht im Rahmen von Depotwechseln oder ähnlichem gekauft habe.

Encavis

Am 06.01.2022 und 14.02.2022 habe ich 74 Anteile am deutschen Erneuerbare-Energien-Unternehmen Encavis für insgesamt €996,92 erworben.

Seitdem die Aktie im März 2021 ihren Weg in mein Depot gefunden hatte, habe ich mich Engagement stetig weiter ausgebaut.

Wie schon bei meinem letztjährigen Einstieg, bin ich weiterhin ein großer Fan des Energiesektors

Denn stabile Erträge aus der Stromerzeugung sorgen für planbare Rückflüsse an uns Aktionäre.

Diese Kontinuität lässt sich auch gut anhand der Geschäftsentwicklung von Encavis ablesen.

Denn in den letzten 10 Jahren hat nicht nur die Erzeugungs­leistung stetig zugenommen.

Auch die Geschäftszahlen weisen eine beeindruckende Stabilität auf.

Einer Fortsetzung dieser Entwicklung dürfte angesichts der von der Bundesregierung anvisierten Beschleunigung beim Ausbau der „Freiheitsenergien“ kaum etwas entgegenstehen.

Unilever
Depot Kauf Unilever

Am 17.01.2022 habe ich 11 Anteile am britischen Konsumgüterkonzern Unilever für €480,05 erworben.

PayPal

Am 02.02.2022 und 21.02.2022 habe ich 9 Anteile am US-Online-Bezahldienst PayPal für insgesamt €1.000,05 erworben.

Ich gebe zu, mein Timing hätte mal wieder besser sein können, denn inzwischen ist der Kurs der PayPal-Aktie auf €70 gefallen.

Nichtsdestotrotz bin ich weiterhin vom Geschäftsmodell des Unternehmens überzeugt und nutze dieses auch nach wie vor häufig gerne selbst.

Insofern schmerzt mich zwar der temporäre Buchwertverlust.

Anderseits bin ich mir im Falle von PayPal sicher, dass die Aktie auch wieder bessere Zeiten erleben wird.

Gegebenenfalls würde ich meine Position sogar noch ein weiteres Mal aufstocken, falls der Aktienkurs noch weiter fallen sollte.

SAP
Depot Kauf SAP

Am 14.02.2022 habe ich meine Position beim deutschen Softwareriesen SAP vervollständigt und 6 Anteile für €624,76 erworben.

Auch hier hätte ich mich mit meinem Nachkauf aber lieber noch einmal etwas zurückgehalten, denn mittlerweile hätte es die Anteile knapp 20% günstiger gegeben.

Block
Depot Kauf Block

Am 21.02.2022 habe ich meinen dritten Kauf beim US-Mobile-Payment-Dienst Block getätigt und weitere 6 Anteile für €509,20 erworben.

Hier gelten im Grunde genommen die gleichen Aussagen wie für PayPal.

Allerdings spiegelt sich im Kursrückgang der Block-Aktie deutlich stärker der Crash im Kryptomarkt wider.

Denn Block hatte sich mit der Zeit einen ordentlichen Batzen Kryptowährungen in die eigenen Bücher geholt und wurde somit gleich doppelt vom aktuellen Bärenmarkt getroffen.

Dennoch ziehe ich auch im Falle von Block einen weiteren Nachkauf in Betracht, falls der Kurs nochmals deutlich unter €50 je Aktie fallen sollte.

T. Rowe Price

Beim US-Vermögensverwalter T. Rowe Price handelt es sich um eine neue Position in meinem Depot, an dem ich am 22.02.2022 und 16.06.2022 9 Anteile für insgesamt €999,80 erworben habe.

Dabei sprach mich vor allem der hervorragende Dividenden Track Record von über 30 Jahren an Erhöhungen in Folge an.

Starbucks
Depot Kauf Starbucks

Bei der Aktie der US-Kaffeehauskette Starbucks handelt es sich um den ersten Wiederzugang in meinem Depot für dieses Jahr.

Nachdem ich mich im Oktober 2020 vorübergehend von meinen Starbucks-Anteilen getrennt hatte, ist mir nun also – ähnlich dem neuen Altchef Howard Schultz – der Wiedereinstieg gelungen.

Denn seit dem 26.04.2022 habe ich erneut 7 Starbucks-Aktien für Anschaffungskosten von €500,03 in meinem Depot.

Walt Disney
Depot Kauf Disney

Auch beim US-Mediengiganten Walt Disney handelt es sich gewissermaßen um einen Wiederzugang.

Denn nachdem ich mich im September 2020 von meinen ursprünglichen Anteilen getrennt hatte, lief die Aktie lediglich als Sparplan weiter.

Doch am 13.06.2022 haben es nun mit einem Schlag weitere 5 Anteile für €459,55 in mein Depot geschafft.

ETFs

Verkäufe

Im ersten Halbjahr habe ich mein ETF-Depot weiter simplifiziert und die folgenden ETFs verkauft, da ich für jede der betroffenen Regionen bereits einen weiteren ETF im Depot hatte:

ETFVerkaufswertAlternative
iShares MSCI Emerging Markets€2.265,72iShares MSCI Emerging Markets IMI
iShares MSCI Emerging Markets Small Cap€5.573,98iShares MSCI Emerging Markets IMI
iShares MSCI North America€5.425,00Vanguard FTSE North America
Summe€13.264,70

Käufe

Im Laufe der ersten sechs Monate des Jahres habe ich für insgesamt €41.015,09 neue ETF-Anteile erworben:

ETFKaufwert
iShares STOXX Europe 600€7.283,61
Vanguard FTSE North America€15.680,75
Lyxor MSCI Pacific€1.431,33
iShares MSCI World Small Cap€3.564,85
iShares MSCI Emerging Markets IMI€10.779,13
iShares Developed Markets Property Yield€2.275,42
Summe€41.015,09

Depot

Aktien

Unternehmen Anteile Kaufpreis Marktwert Gewicht
3M 18 2492.85 2219.12 0.0243
7C Solarparken 135 500.50 633.50 0.0069
Allianz 28 4988.83 5107.88 0.0560
Altria 65 2512.02 2585.74 0.0283
American Tower 3 503.62 721.24 0.0079
Amgen 9 1727.53 2107.25 0.0231
Apple 4 510.67 523.56 0.0057
AT&T 100 2481.95 2410.09 0.0264
BlackRock 2 624.10 1165.20 0.0128
Block 15 1499.07 883.25 0.0097
British American Tobacco 77 2506.80 3162.93 0.0347
Brookfield Renewable Partners 100 3686.85 3326.66 0.0365
Church & Dwight 18 1249.76 1589.84 0.0174
Encavis 100 2000.14 2450.40 0.0269
Fiverr 3 496.5 100.19 0.0011
Fresenius 105 4379.42 3053.45 0.0335
Japan Tobacco 111 2500.17 1813.85 0.0199
LVMH 2 626.07 1169.60 0.0128
McDonald's 5 1025.88 1657.65 0.0182
Microsoft 2 322.88 491.80 0.0054
Münchener Rück 13 2460.88 2911.00 0.0319
Novo Nordisk 100 6067.66 10460.09 0.1147
PayPal 14 2467.38 1473.22 0.0161
Philip Morris 30 1878.61 2877.79 0.0315
Procter & Gamble 9 990 1230.20 0.0135
Royal Dutch Shell B 70 996.56 1756.00 0.0192
Royal Dutch Shell B ADR 200 3675.57 4980.92 0.0546
SAP 16 2499.76 1912.78 0.0210
Southern Company 200 6669.6 6737.09 0.0739
Starbucks 7 500.03 506.92 0.0056
STORE Capital 120 2489.32 3020.89 0.0331
T. Rowe Price 9 999.80 982.88 0.0108
Unilever 43 2000.13 1857.89 0.0204
Union Pacific 8 1137.85 1620.20 0.0178
Verizon 100 5065.66 4856.09 0.0532
Visa 13 2004.82 2448.85 0.0268
Walt Disney 9 999.96 815.84 0.0089
W.P. Carey 45 2495.64 3600.79 0.0395
Summe 82034.8400 91222.64 1.0000

ETFs

Index Emittent Kaufpreis Marktwert Gewicht
STOXX Europe 600 iShares 27435.13 29124.7 0.2111
FTSE North America Vanguard 26208.88 35092.02 0.2543
MSCI Pacific Lyxor 8900.74 9487.24 0.0688
MSCI World Small Cap iShares 16164.77 18880.94 0.1368
MSCI Emerging Markets Xtrackers 5777.86 16503.15 0.1196
MSCI Emerging Markets IMI iShares 14365.37 15255.31 0.1106
Developed Markets Property Yield iShares 11775.51 13628.35 0.0988
Summe 110628.26 137971.7100 1.0000

Zielabgleich

Für 2022 habe ich mir vorgenommen, mindestens €30.000 in neue Einzelaktien und ETFs zu investieren.

Ziele 2022

Nachdem ich im ersten Halbjahr €14.911,30 an frischem Kapital in Einzelaktien und ETFs angelegt habe, befinde ich mich also voll im Plan, um mein diesjähriges Investitionsziel zu erfüllen.

Nächstes Update meines Depots

Das war’s auch schon wieder für dieses Mal.

Mein nächster Depotrückblick erscheint Anfang 2023.

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Meine Depotanbieter

Du möchtest auch in Aktien und ETFs investieren, hast aber noch keinen passenden Depotanbieter gefunden? Kein Problem!

Denn hier findest du meine aktuellen Broker.

Klicke einfach auf ein Logo und werde direkt zur Depoteröffnung des jeweiligen Anbieters weitergeleitet.

Mein Newsletter

Willst du künftig keines meiner Depot-Updates mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter!

Mein Disclaimer

Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Sowohl mein Depot als auch meine Finanztransaktionen sind daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden.

Auch bin ich selbst Kunde bei allen genannten Finanzdienstleistern. Davon abgesehen unterhalte ich keinerlei Geschäftsbeziehungen zu Trade Republic, Scalable Capital oder CapTrader. Solltest du dich von mir werben lassen, erhalte ich jedoch eine Werbeprämie vom jeweiligen Anbieter. Dies ist für dich natürlich mit keinerlei Nachteilen oder zusätzlichen Kosten verbunden.

Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.

6 Antworten auf „Großes Depot Update Mitte 2022“

  1. Bei Deinen Einzelaktien hast Du sicher nicht schlecht gewaehlt. Allerdings taetigst Du fuer meinen Geschmack zu viele Transaktionen fuer die Groesse Deines Portfolios (Kostenminimierung ist ein ziemlich entscheidender Faktor und bei vielen Transaktionen machst Du nur Deine Finanzdienstleiter reich; die sind uebrigens unter Beruecksichtigung der Spannen nicht gerade guenstig); aber ich koennte mir vorstelken, dass Du Deine langfristigen Ziele durchaus erreichen kannst

    1. Moin John,

      Danke für deinen Kommentar. Tatsächlich war auch mir die Anzahl an Transaktionen im 1. Halbjahr deutlich zu hoch – auch wenn dies mit Sicherheit an diversen Sonderfaktoren wie der im Artikel beschriebenen ETF-Umschichtung lag.

      Die Kostenseite war dabei allerdings gar nicht mal das Problem. Denn insgesamt fielen trotz der zahlreichen Käufe und Verkäufe gerade einmal etwas um die €50 an Gebühren an. Dies finde ich persönlich noch verkraftbar.

      LG
      David

  2. Hi David, echt spannend mitzulesen. Bei den ETF Käufen, welche Strategie verfolgst du da, das sieht nämlich etwas willkürlich aus wie du die 41 T€ auf die verschiedenen ETFs verteilt hast? Hast du dir prozentual eine Struktur festgelegt und dann einen dir passenden, liquiden Betrag aufgeteilt oder wie kommen die Beträge dort zustande? Und sind das einmalige Käufe, oder im Rahmen von Sparplänen? Danke und Gruß

    1. Moin Falk,

      grundsätzlich basiert mein ETF-Portfolio auf der sogenannten Value-Averaging-Methode, welche ich hier ausführlich beschrieben habe:

      Investieren in ETFs mittels Value-Averaging

      Die konkrete Aufteilung auf die einzelnen ETFs ergibt sich zum einen aufgrund der von mir präferierten Unterteilung in Large (80%) und Small Caps (20%).

      Zum anderen möchte ich den globalen Aktienmarkt möglichst umfassend abdecken. Dabei habe ich mich inzwischen für die folgende regionale Aufteilung entschieden:

      – Europa: 30%
      – Nordamerika: 35%
      – Asien-Pazifik: 10%
      – Emerging Markets: 25%

      Nachkäufe erfolgen dabei auf zwei Art und Weisen:

      1.) Sparplanausführungen zu Monatsbeginn und 2.) Einmalnachkäufe gemäß o.g. Value-Averaging-Methode.

      Falls du weitere Fragen hast, lass es mich gerne wissen.

      LG
      David

  3. Hallo David. Für mich heißt es Rentenerhöhung. Ich bin schon 53 und habe erst vor 3 Jahren angefangen Aktien zu kaufen. Will damit meine spätere Rente aufbessern. Gehe nur auf Divi Aktien. Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich sehe das Du auch einige Aktien hast die mich interessieren. Das was mir am besten gefällt sind die Daten für Dividendeausschüttungen. Nur zur Info: Ich habe von 2021 zu 2022 100Prozent Dividendenerhöhung erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einstellungen Top