Depot Mai 2020

Mein stetig wachsendes Depot bringt mich der finanziellen Freiheit jeden Tag ein Stückchen näher.

Einmal im Monat berichte ich hier über meine aktuellen Käufe und Verkäufe.

Dies ist mein monatlicher Depotbericht für Mai 2020.

Depot Mai 2020

Depotübersicht

Auf meinem Weg in die finanzielle Freiheit versuche ich, meine Einkommenssituation kontinuierlich zu verbessern. Zu diesem Zweck verfolge ich eine zweigleisige Anlagestrategie.

Deren Kern bildet ein breit diversifiziertes ETF-Portfolio nach der 30/30/30/10-Regel.

Da ich jedoch kein großer Fan des Cost-Averagings bin, bespare ich meine Indexfonds mittels einer renditeträchtigeren Alternative. Hierbei handelt es sich um das sogenannte Value-Averaging.

Darüber hinaus besteht mein Depot aus einem ausschüttungsstarken Aktien-Portfolio. Dabei liegt mein Fokus ganz klar auf einem langfristig orientierten Buy-and-Hold-Ansatz.

Am 14. Mai 2020 war mein Depot insgesamt €212.484,15 wert (Vormonat: €190.659,30) und bestand aus:

  • 52 Aktien
  • 15 ETFs
  • 21 Anleihen

Aktien

Nachdem ich im letzten Depot-Update noch über Neuinvestitionen von knapp €75.000 berichten konnte, bin ich angesichts der rasanten Kurserholung in den letzten Wochen wieder deutlich zurückhaltender gewesen.

So tätigte ich lediglich zwei Neukäufe.

Aflac Logo

Hierbei handelt es sich zum einen um das US-amerikanische Versicherungsunternehmen Aflac.

Dieser Dividendenaristokrat hat erst kürzlich sehr gut in meinem Bewertungsmodell abgeschnitten und es daher nun auch in mein Depot geschafft.

Am 12. Mai 2020 habe ich 20 Anteile für €625,00 erworben.

Dieser Kauf erhöht mein Einkommen um voraussichtlich €21 im Jahr.


Zum anderen habe ich mich am 14. Mai 2020 erstmals an Warren Buffetts Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway beteiligt und dabei 4 Anteile für €624,96 erworben.

Da das Unternehmen bislang keine Dividende ausschüttet, wirkt sich diese Investition zunächst einmal nicht auf mein zu erwartendes Einkommen aus.


Beide Käufe habe ich wie immer über meinen mobilen Broker Trade Republic* abgewickelt, da man hier alle Aktien und ETFs für eine Pauschale von gerade einmal €1 handeln kann.

Darüber hinaus habe ich am 17. April 2020 jeweils 100 weitere A- und B-Anteile des britisch-niederländischen Öl- und Gasriesen Royal Dutch Shell in Form von ADRs erworben.

Royal Dutch Shell_logo

Diese beiden Käufe kamen aufgrund von zwei verkauften Put-Optionen zustande, die im Zuge von Corona-Krise und Ölpreis-Krieg fällig geworden waren.

Da Shell angesichts der aktuellen Herausforderungen erst kürzlich die erste Dividendenkürzung seit dem zweiten Weltkrieg bekanntgab, erhöhten die Käufe mein Einkommen „nur“ um etwa €200.

Unternehmen Anteile Kaufpreis Marktwert Gewicht
3M 10 1246.00 1237.20 0.0086
Aflac 20 625 585.20 0.0041
Allianz 28 4996.80 4041.60 0.0280
Altria 81 3124.01 2718.17 0.0188
American Express 10 625.00 762.50 0.0053
AT&T 175 5049.85 4617.25 0.0320
BASF 35 1874.85 676.27 0.0047
Berkshire Hathaway 4 624.96 631.72 0.0044
Blackrock 2 624.1 913.80 0.0063
BP 125 624.5 425.27 0.0029
British American Tobacco 96 3124.99 3278.36 0.0227
Brookfield Renewable Partners 71 2499.68 3273.52 0.0227
Cisco 35 1246.78 1412.65 0.0098
CSX 12 624.04 673.28 0.0047
CVS Health 35 2526.43 1985.25 0.0137
Deutsche Euroshop 25 625 289.50 0.0020
Diageo 26 623.96 799.02 0.0055
Exxon Mobil 725 28914.97 28513.25 0.1974
Fresenius 105 4374.57 4100.81 0.0284
Gilead Sciences 35 2547.40 2506.36 0.0173
GEO Group 115 1250 1077.70 0.0075
Hannover Rück 6 623.8 789.80 0.0055
IBM 6 599.92 645.80 0.0045
Imperial Brands 152 3124.71 2709.16 0.0188
Intel 14 624.98 736.38 0.0051
Japan Tobacco 304 6847.31 5042.36 0.0349
Johnson & Johnson 6 623.56 818.36 0.0057
JPMorgan Chase 8 623.96 646.12 0.0045
Lufthansa 100 1000 771.15 0.0053
LVMH 2 626.07 648.60 0.0045
McDonalds 5 625 800.50 0.0055
Münchener Rück 23 4368.7 4101.81 0.0284
Novo Nordisk 75 2409.9 4483.85 0.0310
Parker Hannifin 12 1249.42 1557.56 0.0108
PayPal 8 624.52 1058.52 0.0073
Philip Morris 10 624.7 621.90 0.0043
Royal Dutch Shell 1000 20704.96 14049.00 0.0972
Royal Dutch Shell A ADR 100 3448.69 2808.15 0.0194
Royal Dutch Shell B ADR 100 3448.69 2680.15 0.0186
SAP 27 2535.3 2817.63 0.0195
Simon Property Group 11 1245.8 515.56 0.0036
Southern Company 125 4999.48 6173.37 0.0427
Starbucks 200 12470.02 13324.15 0.0922
Store Capital 80 1248.90 1275.80 0.0088
Sysco 23 624.65 993.52 0.0069
Tractor Supply 24 1875.03 2367.80 0.0164
Union Pacific 5 624.6 691.90 0.0048
Visa 5 624.7 826.70 0.0057
Walgreens Boots Alliance 43 1873.81 1470.03 0.0102
Walt Disney 26 2500.03 2522.82 0.0175
W.P. Carey 25 1246.75 1267.50 0.0088
W.W. Grainger 3 624.10 732.65 0.0051
Summe 152464.95 144467.2800 1.0000

ETFs

Meine Anlagestrategie sieht vor, dass der Wert meines ETF-Portfolios um €1.000 im Monat zunehmen soll.

Nachdem ich im Zuge des Corona-Crashs insgesamt €20.295,62 nachschießen musste, haben zuletzt wieder Kurszuwächse für die gesamte erforderliche Wertsteigerung gesorgt.

Somit musste ich letzten Monat kein frisches Kapital investieren.

Index Emittent Kaufpreis Marktwert Gewicht
STOXX Europe 600 Comstage 7749.81 7105.28 0.1078
STOXX Europe 600 Lyxor 4509.50 4183.60 0.0635
STOXX Europe 600 iShares 3154.67 3258.00 0.0494
MSCI Europe Small Cap Xtrackers 905.30 802.27 0.0122
MSCI EMU Small Cap iShares 4051.19 3660.68 0.0555
MSCI North America Comstage 7468.19 9518.23 0.1444
FTSE North America Vanguard 4069.34 4484.74 0.0680
MSCI North America iShares 1950.25 2439.00 0.0370
MSCI USA Small Cap iShares 4497.90 4165.70 0.0632
MSCI Pacific Comstage 4191.79 4011.33 0.0609
MSCI Pacific ex-Japan iShares 1217.77 1331.48 0.0202
MSCI Japan Small Cap iShares 1488.03 1449.24 0.0220
MSCI Emerging Markets Xtrackers 5777.86 13847.33 0.2101
MSCI Emerging Markets iShares 1650.34 1925.00 0.0292
MSCI Emerging Markets Small Cap iShares 3965.45 3735.00 0.0567
Summe 56647.3900 65916.88 1.0000

Anleihen

Dafür hat mein Anleihen-Portfolio im letzten Monat wieder Zuwachs erfahren.

Überzeugt hat mich dabei abermals die Crowdfunding-Plattform ecoligo.investments*, auf der man bereits ab €100 an Erneuerbare Energien- und Energieeffizienz-Projekten in diversen Entwicklungs- und Schwellenländern partizipieren kann.

Hier ist mein ausführlicher Erfahrungsbericht über diese neue Crowdinvesting-Plattform aus Deutschland.

Letzten Monat habe ich mich dort an der Finanzierung von zwei weiteren Projekten in Costa Rica und Vietnam beteiligt.

Dong Nam Viet Packaging
ecoligo goes Vietnam

Bei letzterem handelt es sich nicht bloß um die bisher größte Finanzierung, die jemals auf der Crowdfunding-Plattform angeboten wurde, sondern auch um ecoligos erstes Angebot in Südostasien.

Emittent Land FX Kaufpreis Zinsen
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Ghana EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 6
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.75
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 4.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Vietnam EUR 100 6.5
Summe 2100 117.75

Nächstes Update meines Depots

Das war’s auch schon wieder für dieses Mal.

Mein Depotbericht Juni 2020 erscheint diesmal am 12. Juni 2020.

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Willst du künftig keinen Depotbericht mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren
Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Meine Depotberichte sind daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden. Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.

6 Antworten auf „Depot Mai 2020“

  1. Hi David,

    Glückwunsch, du hast die erste Phase des Crashes echt sehr gut ausgenutzt, bist echt zu beneiden.

    Aber wer so diszipliniert während eines Bullenmarkets ist, hat es auch verdient.

    Weiter so!

    lg

    1. Moin Andreas,

      vielen Dank!

      Es war zwar nicht immer einfach, eine derart hohe Cashquote beizubehalten.

      Doch nun bin ich natürlich sehr froh, meine Anlagestrategie durchgezogen zu haben 🙂

      – David

  2. Hallo,

    Kleine Frage, wieso Royal Dutch Shell ADR und nicht weiter deine Europäische Royal Dutch Shell Stellung ausbauen?

    Vielen Dank,
    Francesca

    1. Moin Francesca,

      dies hat schlicht und ergreifend mit einem „fehlgeschlagenden“ Optionsgeschäft zu tun.

      Ich hatte bereits vor dem Corona-Crash jeweils eine Put-Option auf die Royal Dutch Shell ADRs vom Typ A und B verkauft.

      Nachdem der Ölpreis anschließend ins Bodenlose abgestürzt ist, war ich am Fälligkeitstag der beiden Optionen gezwungen, jeweils 100 ADRs vom Typ A und B zum vorher festgelegten Ausübungspreis zu kaufen.

      Auf diese Weise bin ich in den Besitz der ADRs gelangt.

      Diese werde aber nur einen Gastauftritt in meinem Depot haben.

      Sobald sich der Ölpreis wieder erholt, werden diese mein Portfoio verlassen.

      Danke für deine Rückfrage!

      – David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.