Dividende von LVMH

Mein stetig wachsendes Depot bringt mich der finanziellen Freiheit jeden Tag ein Stückchen näher.

Auf meinem Weg zur Frührente setze ich auf ein regelmäßiges passives Einkommen.

Hier berichte ich über alle bei mir eingegangenen Dividenden.

Heute geht es um die vierteljährliche Ausschüttung von LVMH im April 2021.

LVMH Logo
UnternehmenLVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE
ISINFR0000121014
LandFrankreich
HauptsitzParis
SektorKonsum zyklisch
IndustrieTextil – Kleidung
Marktkapitalisierung€317,9 Milliarden
Schuldenquote34,4%
Dividendenerhöhungen
Quelle: Aktienfinder
Stand: 03.05.2021

Dividende von LVMH

Allgemein

LVMH schüttet zwei Mal im Jahr eine Dividende aus.

Dies ist in der Regel im April und Dezember der Fall.

Die nun ausgeschüttete Dividende betrug €4,00 je Aktie.

Dies entspricht einer Steigerung von 53,8% im Vergleich zum Vorjahr.

LVMH Dividendenentwicklung
LVMH Dividendenentwicklung
Quelle: aktien.guide*
PErsönlich

Ich habe 2 Anteile von LVMH in meinem Depot.

Diese habe ich im März 2020 erworben.

Mein durchschnittlicher Einstiegskurs beträgt €313,04.

Bei der aktuellen Ausschüttungshöhe liegt meine persönliche Dividendenrendite somit bei 1,9%.

Aktuell

Über die aktuelle Dividende von LVMH wurde ich wie immer von meinem Online-Broker Trade Republic informiert.

Insgesamt hat mir LVMH dabei €8,00 vor Steuern (bzw. €4,85 nach Steuern) überwiesen.

Wer sich für die aktuelle Höhe der französischen Quellensteuer interessiert, findet hierzu diverse Informationen in meinem nachfolgenden Tweet:

Die Dividende wurde meinem Verrechnungskonto bei Trade Republic am 22.04.2021 gutgeschrieben.

LVMH Dividende
LVMH Dividende

Falls du noch auf der Suche nach einem günstigen Depot für deine ausschüttenden Aktien bist, könnte Trade Republic vielleicht auch etwas für dich sein.

Bei Interesse kannst du für die Depoteröffnung gerne meinen Affiliate-Link* benutzen. Auf diese Weise erhalte ich eine kleine Provision, welche meine Arbeit am Blog finanziert.

Ausblick

Persönlich

Bislang habe ich €626,07 in LVMH investiert.

Meine anvisierte Positionsgröße liegt bei €2.500.

Damit fehlen mir aktuell noch 1.873,93.

Seit dem letzten Ausschüttungstermin ist der Kurs der LVMH-Aktie von €499,10 auf €632,20 gestiegen.

Aufgrund des enormen Kursanstiegs seit meinem Kauf, ziehe ich aktuell keine Aufstockung in Erwägung.

Nächste Dividende
Ex-Dividenden-Tagnoch nicht bekanntgegeben
Zahlungsterminnoch nicht bekanntgegeben
Dividendenrendite0,9%
Stand: 03.05.2021

Der nächste Ex-Dividenden-Tag erfolgt voraussichtlich Anfang Dezember 2021.

Die nächste Auszahlung erfolgt dann erfahrungsgemäß unmittelbar im Anschluss.

Die aktuelle Dividendenrendite für einen Neukauf liegt bei 0,9%.

Zusammenfassung

Unternehmen:LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE
Kauf:12.03.2020
Kosten:€626,07
Wert:€1.255,60
Entwicklung:+€629,53
Dividenden:€17,20
Ergebnis:+€646,73
Gesamtrendite:+103,3%
Stand: 03.05.2021

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Willst du künftig keine meiner Dividenden mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren
Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Meine Ausführungen sind daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden. Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.
Inhalte werden geladen

6 Antworten auf „Dividende von LVMH“

  1. Hi David

    LVMH gehört aus meiner Sicht zu den spannendsten und besten Unternehmen in Europa. LVMH hat Elemente einer L’Oreal, Richemont, Pernot Ricard und Diageo.

    So wie ich LVMH seit Jahren beobachte war die Aktie immer hoch bewertet, aber es gibt immer mal wieder Rücksetzer, die sich gut für einen Einstieg eignen.

    Ich bin seit ein paar Jahren in LVMH investiert, ich erinnere mich noch, damals hatte ich es „verpasst“ bei EUR 220 einzusteigen und ärgerte mich über den Einstiegspreis von EUR 250. Nachträglich betrachtet, war es viel wichtiger, dass ich eingestiegen bin, statt über den besten Preis nachzudenken. Bei solchen Top Werten ist es denke einfach wichtig, investiert zu sein, denn das weitere Wachstumspotential ist äusserst attraktiv.

    Happy Investing und beste Grüsse
    Financial Shaper

      1. Moin Ma,

        schade, dass dieser Blog deine Erwartungen offensichtlich nicht erfüllen kann.

        Ehrlich gesagt, kann ich deine Haltung persönlich aber nicht nachvollziehen.

        Denn ich freue mich nach wie vor über jeden Euro, den ich mir über meine Kapitalanlagen extra hinzuverdienen kann.

        Natürlich werfen 2 LVMH-Aktien kein Vermögen ab. Man muss jedoch jede Position im Gesamtkontext des jeweiligen Portfolios betrachten.

        So habe ich mir LVMH nicht der Dividende wegen ins Depot gelegt. Dafür lässt sich die Kursentwicklung seit meinem Einstieg aber ja durchaus sehen.

        Lieben Gruß

        David

    1. Moin FS,

      ich sehe das inzwischen genauso wie du.

      Qualität hat nun einmal ihren Preis.

      Dies bedeutet zwar nicht, dass man zwangsläufig jeden Kurs mitgehen muss.

      Aber solche Unternehmen gibt es nun einmal nur sehr selten im Ausverkauf.

      Danke für deinen Input und bis bald,
      David

  2. Hi David,

    ich habe auch LVMH-Aktien, allerdings bei der DKB und dort in einem Depot mit Vorabsteuerbefreiung (gilt für drei Jahre). Deshalb habe ich dieses Jahr nur 12,8 % Quellensteuer bezahlt. Übrigens auch schon letztes Jahr. Meines Wissens hat Trade Republic kein Abkommen mit Frankreich zur Vorabsteuerbefreiung, daher die sehr schräge Begründung.

    Viele Grüße

    Die Groschenzählerin

    1. Moin Groschenzählerin,

      vielen Dank fürs Vorbeischauen!

      Der Tipp mit der DKB ist super 🙂

      Ich würde meine französischen Aktien auch direkt dorthin transferieren (ein Depot da habe bereits) und den von dir empfohlenen Service in Anspruch nehmen.

      Aber da es bei mir bislang bei 2 Anteilen an LVMH geblieben ist und sich sonst keine französischen Unternehmen in meinem Depot befinden, würde sich selbst der geringfügige Betrag, den die DKB dafür erhebt, für mich nicht lohnen.

      Das könnte sich jedoch schon bald ändern… ich habe da so 1-2 interessante Kaufkandidaten aus Frankreich im Blick 😉

      LG
      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.