Passives Einkommen Mai 2018






Dank unseres stetig wachsenden Depots aus Aktien, ETFs, Anleihen sowie Fest- und Tagesgeldern erfreuen wir uns eines regelmäßigen passiven Einkommens. Im Mai flossen uns 475,62 Euro an Kapitaleinkünften zu. Damit war es bislang unser ertragreichster Monat in 2018.

Passives Monats-Einkommen
Passives Monats-Einkommen

Ein warmer Geldregen über Deutschland

Hinter unserem passiven Einkommen vom Mai stecken die jährlichen Dividenden des Versicherungskonzerns Allianz (96,00 Euro), des Premiumautomobilherstellers BMW (120,00 Euro), des Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmens Fresenius (12,00 Euro) sowie des größten europäischen Softwareherstellers SAP (16,80 Euro). Darüber hinaus schütteten auch der nordamerikanische Telekommunikationsgigant AT&T (56,09 Euro) sowie die US-amerikanische Apotheken- und Drogeriekette CVS Health (14,54 Euro) ihre jeweilige Quartalsdividende aus.

Dabei habe ich mich auch über zwei Dividendenerhöhungen freuen dürfen. So ist die Ausschüttung je Aktie bei der Allianz von 7,60 EUR auf 8,00 EUR (+5,3%) und bei BMW von 3,50 EUR auf 4,00 EUR (+14,3%) angehoben worden. Darüber hinaus wurde im Mai die jährliche Zinszahlung meiner KfW-Anleihe auf die Türkische Lira fällig (160,19 Euro).

Passives Einkommen Mai 2018
Passives Einkommen Mai 2018

Bis Ende Mai 2018 haben wir somit exakt 1.197,65 Euro vereinnahmen können. Dies entspricht einem passiven Einkommen von durchschnittlich 239,53 Euro im Monat (Vormonat: 180,51 Euro) bzw. 2.874,36 Euro hochgerechnet auf das Gesamtjahr. Dabei entfielen bislang rund 84% der Erträge auf Dividenden- und 16% auf Zinseinnahmen.

Passives Jahres-Einkommen
Passives Jahres-Einkommen

Unserem Ziel für 2018, ein passives Einkommen von durchschnittlich 250 Euro pro Monat zu generieren, haben wir uns also noch ein Stückchen genähert. Und auch im Juni steht uns dank der Ausschüttung von Royal Dutch Shell, ein weiterer guter Dividendenmonat bevor.

Passives Einkommen Soll-Ist-Vergleich
Passives Einkommen Soll-Ist-Vergleich

Depoterweiterungen im Mai 2018

Auf unserem Weg in die finanzielle Freiheit versuchen wir, unsere Einkommenssituation kontinuierlich zu verbessern. Zu diesem Zweck verfolgen wir eine zweigleisige Anlagestrategie.

Den Kern bildet ein breit diversifiziertes ETF-Portfolio, welches wir mittels Value-Averaging besparen. Hier wurden im Mai keine Nachkäufe fällig.

Darüber hinaus besteht unser Depot aus einem ausschüttungsstarken Aktien-Portfolio. Dieses haben wir im Mai ebenfalls nicht weiter ausgebaut.

Aktuell liegt unser erwartetes passives Einkommen für 2018 bei 2.764,68 Euro (Vormonat: 2.773,90 Euro). Dies würde einer Steigerung von +35,4% im Vergleich zu 2017 entsprechen.






Wie hat sich dein passives Einkommen im Mai entwickelt? Lass es mich wissen und schreib einen kurzen Kommentar oder kontaktiere mich auf Facebook oder Twitter!

3 Antworten auf „Passives Einkommen Mai 2018“

    1. Hallo Nordhesse, herzlich Willkommen auf unserem Blog!

      Das ist ja wirklich ein immenses Dividendenwachstum, das du da innerhalb von einem Jahr hingelegt hast! Auf welche Mai-Ausschütter setzt du denn?

      Vielen Dank für’s Vorbeischauen!

      – David

      1. Hallo David, das Wachstum ist durch der Aufstockung einzelner Titel entstanden, die Maizahler im Detail
        Allianz
        AT&T
        BASF
        CVS
        Deutsche Telekom und Bank
        Fresenius
        Hamborner
        K+S
        Linde
        Talanx
        SAP
        P&G
        OHI
        Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu