Ist der Traum von der Frührente geplatzt?

– Ist der Traum von der Frührente geplatzt? erschien zuerst in meinem aktuellen Newsletter


Die COVID-19-Pandemie hat zu nie dagewesenen Veränderungen unseres bisherigen Alltags geführt.

Und auch an der Börse hat die andauernde Krise tiefe Spuren hinterlassen.

So ist es kaum verwunderlich, dass mich in den vergangenen Wochen vermehrt die Frage erreichte, ob mein Traum von der Frührente nun eigentlich ausgeträumt sei.

Schließlich habe der rapide Kurssturz an den weltweiten Börsen nicht nur meine über Jahre mühsam angehäuften Buchgewinne ausradiert, sondern auch mein Depot tief in die Verlustzone getrieben.

Da könne mein Plan, „Jung in Rente“ zu gehen, doch gar nicht mehr aufgehen!

Oder etwa doch?

Traum von der Frührente

Börsencrash ≠ Dividendencrash

Als bekennender Einkommensinvestor werfe ich eher selten einen Blick auf den aktuellen Marktwert meines Depots.

Denn dieser bringt mich meinem großen Ziel der Frührente nicht einen Schritt näher.

Stattdessen interessiere ich mich vor allem für die Dividenden meiner Portfolio-Unternehmen.

Und historisch betrachtet muss ein Börsencrash nicht automatisch auch einen Dividendencrash bedeuten.

Dies stellen auch Anton Gneupel und Luis Pazos in der aktuellen Episode Ihres Einkommensinvestoren-Podcast fest.

Demzufolge nahmen die Dividenden in früheren Krisen durchschnittlich nur halb so stark ab wie die Aktienkurse.

Börsencrash ahoi, Cashquote ade

Hinzu kommt, dass ich nun schon seit vielen Jahren sehnsüchtig auf den nächsten Börsencrash gewartet habe.

Denn mein letzter großer „Kaufrausch“ hat bereits Ende der großen Finanzkrise 2008/09 stattgefunden und ist somit nun schon über ein Jahrzehnt her.

Insofern war meine Cashquote in den letzten Jahren bedenklich angestiegen.

Umso glücklicher bin ich nun, endlich wieder Kurse vorzufinden, bei denen ich mich wohlfühle, in großem Stil in Aktien zu investieren und meine Barreserven endlich zum Arbeiten zu bringen.

So habe ich seit Ausbruch der Corona-Krise fast €100.000 in neue Aktien und ETFs investiert und mein Kapitaleinkommen damit auf fast €9.000 im Jahr erhöht!

Traum: Depot März 2020

Ist mein Traum von der Frührente also geplatzt?

Natürlich weiß ich weder, wie stark die Dividenden in Folge der Corona-Krise tatsächlich sinken werden, noch, ob es kurzfristig nicht noch einmal zu einem weiteren Kurssturz kommen wird.

Was ich allerdings weiß ist, dass ich meine Einkommensbasis zuletzt deutlich erweitert habe und dies zu Einstiegskursen, von denen man bis vor wenigen Wochen nicht hätte träumen dürfen.

Für mich Grund genug, trotz aller aktueller Horrormeldungen einigermaßen optimistisch in die Zukunft zu blicken!

Doch wie gehst du mit der aktuellen Situation um? Hältst du an deinem Traum fest?

Traum: Jung in Rente Profil

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Willst du künftig keinen meiner Artikel mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren

4 Antworten auf „Ist der Traum von der Frührente geplatzt?“

  1. Hi David

    Ich stimme deinen Punkten völlig zu und denke, dass sich die Reise in die finanzielle Unabhängigkeit sogar beschleunigen kann (attraktivere Aktienkäufe etc.).

    Andererseits sind die Risiken allgemein für alle enorm gestiegen (potenzieller Job-Verlust, gesundheitliche Risiken etc.). Umso wichtiger sind eine grosse Liquiditätsreserve und gute Sparquote.

    Wie immer im Leben, wo grosse Risiken sind, da gibt es enorme Chancen.

    Beste Grüsse

    1. Moin FS,

      wichtig war es auf jeden Fall, so gut es ging einen ruhigen Kopf zu bewahren und Chancen zu nutzen, wo sie sich auftaten.

      Nichtsdestotrotz habe ich nicht mein ganzes Pulver verschossen und verfüge nach wie vor über eine Barreserve, die manch anderer wahrscheinlich immer noch für unvernünftig hoch halten würde… 😉

      – David

  2. Beeindruckend wie ruhig du mit der Krise umgehst und wie lange du das Cash doch gehalten hast um auf attraktive Kurse zu warten! Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst!

    1. Moin Rina,

      glaub mal nicht, dass das so einfach gewesen ist 😉

      Schließlich verliefen die Kurse ein Jahrzehnt praktisch nur aufwärts. Da kamen zwischenzeitlich auch bei mir Zweifel auf.

      Zum Glück habe ich aber durchgehalten und nun viel Pulver zum Verschießen gehabt 🙂

      Danke fürs regelmäßige Vorbeischauen! Ich freue mich immer über deine Kommentare!

      – David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.