Amadeus IT: Ein europäischer Softwareriese

Mein mit Abstand liebstes soziales Medium ist Twitter. Hier verbreite ich nicht nur meine Bloginhalte, sondern tausche mich auch regelmäßig mit der dortigen Finanzcommunity aus.

Einer meiner eifrigsten Sparringspartner ist dabei unter dem Nutzernamen LetMoneyWork aktiv. Mit ihm diskutiere ich beinahe täglich über alles, was sich gerade so an der Börse abspielt.

Da ich seine Meinung sehr schätze, freut es mich riesig, dass er meiner Einladung gefolgt ist und im Folgenden einen seiner gegenwärtigen Kaufkandidaten für Euch genauer unter die Lupe nimmt.

Viel Spaß also beim nächsten Gastbeitrag auf Jung in Rente.

Signature

Amadeus IT

Amadeus IT

In diesem Artikel stelle ich einen europäischen Softwaregiganten vor.

Nein, es handelt sich hierbei nicht um SAP. Stattdessen ist die Rede von der Firma Amadeus IT, die wahrscheinlich nicht jedem auf Anhieb ein Begriff sein dürfte.

Amadeus IT hat seinen Sitz in der spanischen Hauptstadt Madrid und ist in der Tourismus- und Reisebranche aktiv.

Die Kunden des Unternehmens sind wiederum in verschiedenen Teilbereichen der Reisebranche tätig.

Hierbei handelt sich beispielsweise um Fluggesellschaften, Flughäfen, Reisebüros, Onlinereiseplattformen und Hotels:

Amadeus IT_Abbildung 1

Was macht Amadeus IT genau?

Nun, das kann man recht schnell beantworten: Amadeus IT liefert Daten mit denen z.B. Onlinereiseplattformen ihren Kunden Buchungs-, Kosten- und Reiseinformationen bereitstellen.

Dennoch kratzt die obige Antwort nur an der Oberfläche und wird den gebotenen Produkten und Dienstleistungen nur ansatzweise gerecht.

Amadeus IT ist der Technologieanbieter der Reisebranche, der z.B. Fluggesellschaften und Reisebüros miteinander verbindet.

Zu den gebotenen Vertriebslösungen gehören insbesondere:

  • die Echtzeitsuche,
  • die Preisbildung,
  • das Buchen sowie
  • das Ticketing.

Darüber hinaus ist das Unternehmen aber auch IT-Dienstleister und bietet unter anderem folgende IT-Lösungen für seine Kunden an:

  • Vertriebslösungen für Mitarbeiter,
  • Marketinglösungen,
  • Analytics,
  • Inventarlösungen,
  • Umsatzmanagement und
  • Bezahllösungen bzw. -abwicklung.
Amadeus IT_Abbildung 2

Wachsende Firma in wachsendem Geschäftsfeld

Nach eigenen Angaben ist Amadeus IT einer der führenden Technologieanbieter der Reisebranche.

Das Interessante dabei ist, dass das Unternehmen bei zwei der wichtigsten Trends unserer Zeit mitwirkt: Der Digitalisierung und dem Reisen.

Allein dieses Jahr hat der globale Reiseverkehr schon um 6% zugelegt und die Tendenz ist weiter steigend. Und nachdem 2018 weltweit bereits $3,7 Billionen für Reisen ausgegeben wurden, dürfte auch 2019 ein neues Rekordjahr werden.

Um dem wachsenden Tourismus Herr zu werden, bedarf es also nicht nur größerer Flughäfen und mehr Hotels. Stattdessen müssen auch die dahinter liegenden IT-Ressourcen ständig weiter den zunehmenden Anfragen sowie dem steigendem Komfortwunsch der Touristen gerecht werden. Ich denke da an Kartenzahlungen, Online-Check-in, Echtzeitinfos über die Flug- und Bahnverbindung, etc.

Amadeus IT ist nun seit über 30 Jahren auf dem Markt und hat sein Produktportfolio über die Jahre stets weiterentwickelt. Dabei sind viele branchenspezifische Lösungen entstanden, die die Reiseanbieter bei ihrer Abwicklung und Prozessoptimierung unterstützen.

Als Beispiel seien hier die Autovermieter genannt. Für diese hat Amadeus eigens das Produkt „Amadeus Cars“ entwickelt.

Mit „Amadeus Transfers“ hat man zudem eine Softwarelösung parat, die ausschließlich für die Taxibeförderung entwickelt wurde.

Diese Liste lässt sich noch weiter fortsetzen: Amadeus A-CDM Portal, Amadeus Common Use Service, Amadeus Airport Link, Amadeus Rail Display, Amadeus Online Booking Tool, Amadeus Reservation and Ticketing… und dies ist noch lange nicht alles.

Denn für jeden erdenklichen Bereich der Reisebranche (Flug, Bahn, Schiff, Auto) hat Amadeus IT eine eigene Softwarelösung parat.

Synergien

Technologische Synergien

Amadeus IT bietet seine Software aus den gleichen Datencentern an, die über ein gemeinsames Netzwerk miteinander verbunden sind. Das bedeutet eine bessere Auslastung und somit geringere Kosten für die Kunden.

Kommerzielle Synergien

Da die Unternehmen, die Amadeus IT aufsuchen, aus der gleichen Branche stammen, können den Kunden mehrere Softwaretools angeboten werden.

Geteilte Organisationsstruktur

Amadeus IT nutzt seine Organisationsstruktur zur Unterstützung des Geschäfts.

Das globale Netzwerk lokaler Handelsbüros unterstützt Unternehmen vor Ort, stellt lokales Wissen bereit und verbessert den Zugang zu den Kunden.

Beide, Amadeus IT und die Kunden, profitieren so von Skaleneffekten durch eine gemeinsame Support-Infrastruktur.

Branchenwissen

Das was Amadeus IT in der Branche durch seine Softwarelösungen gelernt hat und weiterhin lernt, kann von der Firma in anderen Bereichen der Reisebranche eingesetzt werden.

Kurz gesagt, die Spezialisierung auf die Reisebranche verschafft dem Unternehmen Wissen, welches es gewinnbringend in seiner Software implementieren kann.

Umsatzgenerierung

Amadeus IT berechnet seine Software in der Flugbranche, wo es einen Großteil seines Umsatzes macht, transaktionsbasiert ab. Der stetig steigende Flugverkehr sorgt dabei für wachsende Umsatzerlöse.

Da der Umsatz vom Reisevolumen abhängt und nicht vom Preis, macht dies Amadeus IT resistenter bei wirtschaftlichen Abschwüngen.

Denn die Reiseanbieter gehen in solchen Phasen mit ihren Preisen herunter, wodurch das Reisevolumen in der Vergangenheit recht stabil gehalten werden konnte.

Umsatz- und Gewinnentwicklung

Amadeus IT_Abbildung 3

Wie an der obigen Grafik zu sehen ist, steigt sowohl der Umsatz als auch der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen seit Jahren kontinuierlich an.

Dabei verdient der IT-Konzern nicht nur an den Vertriebsleistungen, sondern auch an den IT-Lösungen, die man den Kunden anbietet.

Dabei steigen die Buchungen, die über die IT-Lösungen von Amadeus IT abgewickelt werden, ebenfalls seit Jahren an. Die Verträge mit den Kunden werden dabei in der Regel über mehrere Jahre geschlossen.

International aktiv

Amadeus IT ist weltweit aktiv.

Hierdurch verteilen sich die Einnahmen auf verschiedene Länder, Regionen und Kontinente.

Der größte Teil stammt dabei aus Westeuropa und Asien.

Der IT-Konzern ist aber beispielsweise auch in diversen afrikanischen Ländern aktiv und dürfte hier vom steigenden Wohlstand in Zukunft profitieren.

Amadeus IT_Abbildung 4

Standorte

Amadeus IT betreibt 3 Hauptstandorte:

  1. Madrid (Hauptsitz),
  2. Nizza mit zusätzlichen Standorten in Bangalore (Indien), Boston (USA), London (England) und Sydney (Australien) sowie
  3. München (Rechenzentrum).

Aktuelle Entwicklungen

Während der Umsatz im 1. Halbjahr 2019 auch dank positiver Währungseffekte um 14% gewachsen ist, nahm das EBITA um 11% zu.

Nach unternehmenseigenen Schätzungen wickelt Amadeus IT inzwischen weltweit rund 44% aller Buchungen für Flüge ab.

Die Buchungen sind um etwas mehr als 1% gestiegen. Darüber hinaus konnte in allen Regionen das Absatzvolumen zulegen.

Amadeus IT_Abbildung 5
Amadeus IT_Abbildung 6

Die einzelnen Segmente konnten ebenfalls alle zulegen.

Dabei glänzt vor allem das Segment der IT-Lösungen. Dieser Bereich, mit dem vor allem die Software, aber auch die Rechenleistung in der Cloud zur Verfügung gestellt wird, kam auf ein Wachstum von über 30%.

Amadeus IT_Abbildung 7

Der Gewinn je Aktie hat im ersten Halbjahr 2019 ebenso zulegen können. Dieser ist von €1,41 auf €1,55 bzw. um knapp 10% gestiegen.

Chart

Seit dem Börsengang von Amadeus IT im Jahr 2010 befindet sich der Wert der Aktie in einem langfristigen Aufwärtstrend und der Wert hat sich seither mehr als verdreifacht.

Amadeus IT_Abbildung 8

Dividende

Seit 2010 zahlt Amadeus IT eine Dividende.

Das Payout-Ratio soll stets rund 50% betragen.

Seit dem IPO hat die Dividende durchschnittlich um 21% zugelegt.

Die Dividende wird 2 Mal im Jahr ausgezahlt, zuletzt €1,18 pro Aktie.

Fazit

Amadeus IT ist ein IT-Riese aus Spanien, der einen Vergleich mit SAP nicht zu scheuen braucht.

Auch wenn beide Unternehmen natürlich nicht direkt die gleichen Produkte und Dienstleistungen anbieten, ist sich das Geschäftsmodell doch sehr ähnlich. Denn die Softwarelösungen werden tief in die Prozesse des Kunden implementiert. Und wenn erst einmal das jeweilige System genutzt wird, ist ein Umstieg später nur sehr schwer – d.h. aufwändig und kostspielig – möglich.

Die Vorteile liegen somit auf der Hand: Gut kalkulierbare Einnahmen aufgrund mehrjähriger Verträge, weltweite Diversifizierung, stetig steigende Umsätze und Eigenmittel sowie eine Dividende, die meiner Meinung nach als recht sicher bezeichnet werden kann.

All diese Vorzüge machen Amadeus IT zu einem Unternehmen, das auf meiner Watchlist ist und hoffentlich bald auch in meinem Depot.


Willst du künftig keinen Gastbeitrag mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues gibt.

Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.