Trade Republic: Sparplan auf 1.000 Aktien kostenfrei

Mein stetig wachsendes Depot bringt mich der finanziellen Freiheit jeden Tag ein Stückchen näher.

Seit über einem Jahr bin ich Kunde beim mobilen Online-Broker Trade Republic.

Dieser lockte schon in der Vergangenheit mit einem provisionsfreien Wertpapierhandel.

Doch nun wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis nochmals deutlich verbessert.

Über die Details möchte ich Euch in meinem folgenden Erfahrungsbericht kurz informieren.

Trade Republic Werbung

Warum Trade Republic?

Bei Trade Republic handelt es sich um einen mobilen Online-Broker aus Deutschland.

Anders als bei gewöhnlichen Depotanbietern lassen sich hier alle verfügbaren Aktien, ETFs und Derivate unabhängig von der Ordergröße ohne Orderprovision handeln.

Für die Abwicklung fällt lediglich eine Fremdkostenpauschale in Höhe von €1 an. Weitere Handelsplatzentgelte werden nicht erhoben.

Auf Gebühren für die Depotführung wird ebenso verzichtet wie auf Negativzinsen beim Verrechnungskonto.

Was mir dabei besonders gut gefällt ist nicht nur wie günstig Trade Republic ist, sondern auch wie einfach das Gebührenmodell gestrickt ist.

Oder kennt ihr einen anderen Broker, dessen Preis- und Leistungsverzeichnis auf eine DIN-A4-Seite passt?

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [216.04 KB]

Alles weitere über Trade Republic und zur Depoteröffnung findet ihr in meinem ausführlichen Erfahrungsbericht.

Trade Republic Erfahrungsbericht

Was gibt’s Neues bei Trade Republic?

Trade Republic bietet seit Anfang September 2020 nach eigener Angabe Deutschlands ersten kostenfreien Sparplan auf mehr als 1.000 Aktien an.

So lassen sich ab sofort mehr als 1.000 deutsche und internationale Aktien sowie 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparen.

Trade Republic Sparplan

Unter den kostenfrei besparbaren Aktien befinden sich dabei fast alle aktuell in meinem Depot befindlichen Wertpapiere (einzige Ausnahme hiervon bildet Brookfield Renewable Partners).

Etwas anders gestaltet es sich hingegen bei den Exchange Traded Funds. Hier liegt der Schwerpunkt weiterhin auf ETFs von iShares. So ist z.B. mein Comstage MSCI Pacific bei Trade Republic nach wie vor nicht besparbar.

Die vollständige Liste aller sparplanfähigen Aktien und ETFs findet ihr hier:

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [451.52 KB]

Im Zuge der Gebührenreduzierung wurde auch die Mindestsparrate für alle Aktien- und ETF-Sparpläne von €25 auf nur noch €10 pro Anlageintervall gesenkt.

Darüber hinaus ist nun auch die Erstellung eines individuellen Aktien-Sparplans – wie bereits bei ETFs üblich – in nur wenigen Schritten möglich:

  • Aufruf der Trade Republic-App
  • Öffnen des Order Managers
Trade Republic Sparplan: Order Manager
Trade Republic Sparplan: Order Manager
  • Auswahl einer sparplanfähigen Aktie
Trade Republic Sparplan: Aktienauswahl
Trade Republic Sparplan: Aktienauswahl
  • Erstellung des Sparplans
Trade Republic Sparplan: Sparplan Erstellen
Trade Republic Sparplan: Sparplan Erstellen
  • Auswahl des Intervalls: zweiwöchentlich, monatlich oder quartalsweise
Trade Republic Sparplan: Intervall
Trade Republic Sparplan: Intervall
  • Auswahl des Start-Datums: Anfang oder Mitte des Monats
Trade Republic Sparplan: Start Datum
Trade Republic Sparplan: Start Datum
  • Eingabe des Sparbetrags: mindestens €10
Trade Republic Sparplan: Betrag
Trade Republic Sparplan: Betrag
  • Tätigung der Order
Trade Republic Sparplan: Order
Trade Republic Sparplan: Order

Vor Abschluss des Sparplans lassen sich wie bei Trade Republic üblich auch noch einmal die entstehenden Kosten nachlesen.

Wie es die Werbung bereits verspricht, ist die Sparplanausführung völlig kostenfrei!

Trade Republic Sparplan: KosteninformationTrade Republic Sparplan: Kosteninformation
Trade Republic Sparplan: Kosteninformation

Fazit

Der mobile Online-Broker Trade Republic bot privaten Kleinanlegern wie mir bereits in der Vergangenheit eine tolle Möglichkeit, sich nahezu kostenfrei Wertpapiere wie Aktien und ETFs ins Depot zu holen.

Die nun neu hinzugekommene Option, auch Aktien und ETFs völlig kostenfrei regelmäßig zu besparen, ist für mich das Tüpfelchen auf dem i.

Dabei weiß mich insbesondere die riesige Auswahl von mehr als 1.000 sparplanfähigen Aktien zu begeistern, die so gut wie mein gesamtes Anlageuniversum abdecken.

Signature

Solltest du dich wie ich für ein Depot bei Trade Republic entscheiden, würde ich mich freuen, wenn du hierfür meinen Affiliate Link* benutzen würdest.

Auf diese Weise erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich irgendwelche Nachteile oder Kosten entstehen würden.

Alle Einnahmen dienen dabei ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung meines Blogs.

Willst du künftig keinen meiner Erfahrungsberichte mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren

7 Antworten auf „Trade Republic: Sparplan auf 1.000 Aktien kostenfrei“

  1. Hi David,

    sehr schöner Bericht. 🙂
    Mich würde interessieren, ob du das Angebot für Aktiensparpläne bei TradeRepublic auch selbst nutzen wirst? Und wenn ja, für welche Aktien?

    Danke dir und viele Grüße
    Chris

    1. Moin Chris,

      super, dass dir mein Kurzbericht gefallen hat 🙂

      Ich plane tatsächlich den neuen kostenlosen Sparplan von Trade Republic auch selbst zu nutzen.

      Dabei kommen für mich vor allem solche Aktien in Frage, die ich zwar grundsätzlich super spannend und interessant finde, die mir aktuell aber eher zu teuer/überbewertet zu seien scheinen.

      Potenzielle Kandidaten für einen Sparplan könnten z.B. Nextera Energy, Alphabet, Mastercard, Microsoft oder Danaher sein.

      Also alles eher wachstumsstarke Unternehmen, die bislang wenig bis gar keine Dividende ausschütten.

      Ist die kostenfreie Sparplan-Funktion denn auch etwas für dich?

      Viele Grüße
      David

  2. Hi David,

    ich finde es ebenfalls super, dass TradeRepublic so etwas anbietet. Sparpläne sind super, da ich sowieso immer das Gefühl habe das richtige Timing verpasst zu haben.

    Ansonsten sind meine Favoriten für einen Minisparplan bei TradeRepublic: TradeDesk, ServiceNow, Allgeier, Secunet, Exponent, Lowes, Nasdaq, (die Aktie), Parker-Hannifin, Zoetis, Teradyne, Fastly und Etsy.

    Viele andere Titel sind ja bereits bei Consors und Comdirect besparbar.

    Happy Investing!
    Chris

    1. Moin Chris,

      da gebe ich dir absolut recht!

      Es gibt da doch so einige Titel, die einem einfach immer zu teuer vorkommen, nur um anschließend noch weiter zu steigen… und ich rede hier nicht bloß von der diesjährigen Tech-Rallye im Anschluss an den Corona-Crash.

      Von daher werde ich mir nun auch einmal meine Gedanken machen, mit welchen Sparplan-Kandidaten ich nun den Anfang machen werde.

      TradeDesk und ServiceNow finde ich von deiner Liste beispielsweise auch sehr interessant!

      Wie viel hast du denn vor, pro Sparplan zu investieren?

      Die Möglichkeit bereits ab €10 zu investieren, finde ich zwar einerseits klasse. Andererseits würde es so natürlich eine halbe Ewigkeit brauchen, bis man mal eine „vernünftige“ Größenordnung pro Position erreicht hätte…

      Lieben Gruß
      David

  3. Um ehrlich zu sein weiß ich das noch nicht genau. Ich werde vermutlich mit 10€ starten und testen, ob die Spreads auch einigermaßen in Ordnung sind und dann etwas steigern. Ich finde echt viele Aktien spannend 😉

    Du hast natürlich vollkommen recht, dass es ewig dauert, bis eine gewisse Größenordnung erreicht ist.

  4. Hallo, eine Frage meinerseits: Wie kann man bei dem Sparplan denn Gewinn machen? Wenn man jeden Monat 10 Euro investiert, zu welchem Kurs wird dann gekauft? Und mal angenommen, man verkauft nach 5 Jahren, wird dann die Dividende jedes Einkaufes summiert?

    1. Moin Hannes,

      bei den Sparplänen von Trade Republic kannst du dich zunächst einmal entscheiden, in welchem Intervall du regelmäßig investieren möchtest – also z.B. einmal monatlich zum 2. oder 16. des jeweiligen Monats.

      An diesen Tagen wird dein Sparplan dann für den von dir festgelegten Betrag (in meinem Fall €10) irgendwann im Tagesverlauf ausgeführt.

      Trade Republic kauft dann so viele Stücke von der entsprechenden Aktie, wie man gerade für die €10 an der Börse bekommt.

      Bsp.: Wenn Amazon zum Ausführungszeitpunkt bei €2.500 notiert, erhältst du eben 0,004 Anteile.

      Gewinn kannst du nun wie bei allen Aktiengeschäften in zweierlei Hinsicht erwirtschaften:

      Entweder der Aktienkurs steigt. In diesem Fall hast du bei einem etwaigen Verkauf einen Kursgewinn realisiert.

      Oder du hast eine Dividenden-Aktie. In diesem Fall erhältst du für deine Anteile die entsprechende Ausschüttung.

      Soweit verständlich?

      Besten Gruß
      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.