Meine Aktien-Watchlist für Februar 2021

Mein stetig wachsendes Depot bringt mich der finanziellen Freiheit jeden Tag ein Stückchen näher.

Auf meinem Weg zur Frührente setze ich auf regelmäßige Aktienneu- und -zukäufe.

Einmal im Monat berichte ich hier über meine aktuellen Kaufkandidaten.

Dies ist meine Aktien-Watchlist für den Februar 2021.

Watchlist Februar 2021

Meine Aktien-Anlagestrategie für 2021

Für 2021 habe ich mir vorgenommen, einen Teil des mir frei zur Verfügung stehenden Kapitals regelmäßig in Einzelaktien zu investieren.

Konkret möchte ich jeden Monat 1-2 Positionen in Höhe von insgesamt €1.000 auf- bzw. ausbauen.

Meine monatlich aktualisierte Watchlist soll mich dabei unterstützen, den Kreis der jeweils in Frage kommenden Aktien einzugrenzen und geeignete Kaufkandidaten zu identifizieren.

Anlagestrategie 2021
Meine Anlagestrategie für 2021

Auf der Suche nach ein wenig Inspiration für meine Watchlist habe ich mich vor der Recherche natürlich erst wieder an meine über 3.000 Follower-starke Twitter-Community gewandt:

Das Feedback war mal wieder überwältigend, mit sehr vielen interessanten Investmentideen!

Solltest du nicht schon bei Twitter angemeldet sein, kann ich dir nur wärmstens empfehlen, diese Social Media Plattform einmal auszuprobieren.

Denn nirgendwo sonst erhalte ich regelmäßig so viel sehr guten Input.

Und das sage ich jetzt nicht nur, weil sich Twitter unter meinen 10 Sparplan-Aktien befindet 😉

Sparplan-Strategie
Meine neue Sparplan-Strategie

Meine Watchlist im Februar 2021

Im Februar 2021 umfasst meine Watchlist insgesamt 6 Kaufkandidaten:

3M
Watchlist: 3M Logo

3M (US-Börsenkürzel: MMM) ist ein US-amerikanisches Industriekonglomerat.

Ich habe bereits 10 Anteile von 3M in meinem Depot.

Diese habe ich im März 2020 erworben.

Mein durchschnittlicher Einstiegskurs beträgt €124,60.

Da sich 3M bereits im Januar unter meinen Kaufkandidaten befand, möchte ich hier nur noch einmal wiederholen, was ich schon anlässlich meiner letzten Aktien-Watchlist festhielt:


3M ist eine Ikone unter den Dividendenzahlern.

Denn mit über 60 Jahren an kontinuierlichen Dividendenerhöhungen ist das Unternehmen ein echter Dividendenkönig.

Trotz dieser makellosen Dividendenhistorie hat der Aktienkurs zuletzt recht deutlich nachgegeben.

Seit dem Allzeithoch Anfang 2018 hat die Aktie in Euro 30% ihres Werts eingebüßt.

Ich würde eine weitere Aufstockung dennoch erst ab einem Aktienkurs von unter €125 in Erwägung ziehen.

Denn ab diesem Kursniveau nähert sich die Dividendenrendite wieder den 4% an.

Unternehmen3M Corporation
ISINUS88579Y1010
LandUSA
SektorIndustrie
IndustrieIndustriekonglomerate
Marktkapitalisierung €85,9 Milliarden
Schuldenquote25,8%
Aktienkurs€147,11
Dividendenrendite3,3%
Ausschüttungsquote63,7%
Dividendenerhöhungen63 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 13.02.2021
Amgen
Watchlist: Amgen Logo

Amgen (US-Börsenkürzel: AMGN) ist ein US-amerikanisches Biotechnologieunternehmen.

Auch Amgen befand sich bereits im Januar unter meinen Kaufkandidaten.

Im Gegensatz zu 3M schlug ich bei Amgen aber letzten Monat zu und legte mir 2 Anteile ins Depot.

Dennoch gelten auch hier die anlässlich meiner Aktien-Watchlist für den Januar getätigten Aussagen unverändert fort:


Eigentlich hatte ich mir nach meinem Debakel bei Gilead Sciences (Ausstieg im November 2020 mit einem Minus von knapp 30%) ja vorgenommen, keine Einzelaktien mehr aus dieser Branche in Betracht zu ziehen.

Denn der Erfolg von vielen Biotechnologieunternehmen hängt häufig an nur wenigen großen Blockbuster-Medikamenten, wohingegen die weitere Produkt-Pipeline für die meisten Außenstehenden kaum realistisch einschätzbar ist.

Doch bei Amgen handelt es sich nicht bloß um irgendein Biotechnologieunternehmen, sondern neben AbbVie um einen der Platzhirsche der gesamten Branche.

Zudem bringt Amgen vieles mit, was ich an einem sehr guten Unternehmen schätze – vor allem ein tolles Wachstum bei Umsatz, CashFlow und Dividende!

Das alles hat natürlich seinen Preis, denn ganz billig ist die Aktie trotz 15% Minus gegenüber dem Allzeithoch Mitte 2020 nach wie vor nicht.

Dennoch schauen die Kennzahlen ausgezeichnet aus.


Und da der Kurs seit meinem Einstieg nochmals von €205 auf €195 gefallen ist, dürfte Amgen für mich auch im Februar ein ganz heißer Anwärter für einen Aktienkauf sein.

UnternehmenAmgen Inc.
ISINUS0311621009
LandUSA
SektorGesundheit
IndustrieBiotechnologie
Marktkapitalisierung €114,2 Milliarden
Schuldenquote53,1%
Aktienkurs€195,28
Dividendenrendite2,8%
Ausschüttungsquote53,3%
Dividendenerhöhungen9 Jahre
Quelle: Aktienfinder.Net
Stand: 13.02.2021
Church & Dwight
Watchlist: Church & Dwight Logo

Church & Dwight (US-Börsenkürzel: CHD) ist ein US-amerikanischer Haushaltswarenhersteller.

Auch Church & Dwight befand sich bereits im Januar unter meinen Kaufkandidaten.

Genauso wie bei Amgen schlug ich auch hier letzten Monat zu und legte mir 7 Anteile ins Depot.

Die Gründe für meinen Einstieg bei Church & Dwight sind daher die gleichen, die ich bereits im Rahmen meiner Watchlist für den Januar anführte:


Die Aktie von Church & Dwight ist – gerade was die Branche des unzyklischen Konsums angeht – ein echter Wachstumsstar.

Dies gilt sowohl für Umsatz, Gewinn und CashFlow als auch für die Dividende.

Parallel zum gesamten Konsumgütersektor hat aber auch Church & Dwight zuletzt etwas von der relativ hohen Bewertung abgegeben.

Das macht die Aktie zwar nach wie vor nicht billig.

Allerdings würde mir ein Einstieg inzwischen deutlich leichter fallen als im Frühherbst 2020, als der Kurs noch über 15% höher notierte.


Mein geschätzter Blogger-Kollege Daniel von Whirlwind-Investing hat hier in der Zwischenzeit eine ausgezeichnete Analyse zu Church & Dwight veröffentlicht.

Diese hat mich in meiner Kaufentscheidung nochmals bestätigt und lässt auch einen Nachkauf im Februar durchaus realistisch erscheinen.

UnternehmenChurch & Dwight Inc.
ISINUS1713401024
LandUSA
SektorKonsum unzyklisch
IndustrieHaushalts-/Pflegeprodukte
Marktkapitalisierung €17,3 Milliarden
Schuldenquote22,8%
Aktienkurs€68,28
Dividendenrendite1,2%
Ausschüttungsquote31,2%
Dividendenerhöhungen24 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 13.02.2021
Facebook
Watchlist: Facebook Logo

Der erste Neuzugang auf meiner Watchlist für den Februar ist der US-amerikanische Social Network-Gigant Facebook (US-Börsenkürzel: FB).

Um ehrlich zu sein, bin ich gar nicht so ein großer Fan von Facebook – zumindest nicht mehr.

Dies hat weniger mit datenschutzrechtlichen Bedenken zu tun.

Vielmehr ist mir die Plattform mit der Zeit viel zu unübersichtlich geworden.

Diese Überfrachtung merke ich insbesondere beim Handling meines Jung in Rente-Accounts, den ich seit einiger Zeit zur Blog-Vermarktung nutze.

Doch bekanntlich gehören zu Facebook mittlerweile noch weitere Social-Media-Plattformen und Apps.

An Omnipräsenz kaum zu überbieten ist dabei WhatsApp.

Denn bis auf wenige kategorische Verweigerer, kann ich hierüber inzwischen fast alle Bekannten und Verwandten weltweit erreichen.

Darüber hinaus hat sich seit einiger Zeit auch Instagram einen festen Platz auf meinem iPhone ergattert.

Inzwischen möchte ich weder privat noch für den Blog auf dieses bilderfreudige Social Network verzichten.

Aber auch die Unternehmenskennzahlen können sich durchaus sehen lassen.

Egal ob Umsatz, Gewinn oder Cashflow, über fast alle Zeiträume kann Facebook mit zweistelligen Wachstumsraten glänzen.

Trotzdem konnte die Kursentwicklung mit vielen anderen High Flyern an der Börse nicht mithalten.

Ein Grund hierfür könnte die Sorge vor einer schärferen Regulierung seitens der neuen US-Regierung sein, die schlimmstenfalls zu einer Aufspaltung des Datenimperiums in seine Einzelteile münden könnte.

Ob es hierzu jedoch tatsächlich kommt, steht noch in den Sternen und die Geschäftszahlen schauen weiterhin glänzend aus.

Daher kann ich mir inzwischen vorstellen, über meinen Sparplan hinaus, auch eine kleinere Einmalinvestition in Facebook zu tätigen.

UnternehmenFacebook
ISINUS30303M1027
LandUSA
SektorTechnologie
IndustrieSoftware/IT Dienste
Marktkapitalisierung €643,6 Milliarden
Schuldenquote7,0%
Aktienkurs€222,69
Dividendenrendite
Ausschüttungsquote
Dividendenerhöhungen
Quelle: Aktienfinder
Stand: 13.02.2021
FactSet
Watchlist: FactSet Logo

Der zweite Neuzugang auf meiner aktuellen Watchlist ist der US-amerikanische Finanzdatenprovider FactSet (US-Börsenkürzel: FDS).

Erstmals bin ich 2019 durch eine Analyse von AlleAktien auf das Unternehmen aufmerksam geworden.

Schon damals wusste mich die Zusammenfassung zu begeistern:

Cash-Maschine wie im Bilderbuch: Keine Verschuldung, 100%+ Eigenkapitalrendite und ein perfekt skalierbares Geschäftsmodell durch den Verkauf von Finanzdaten im Abo-Modell

AlleAktien im November 2019

Trotzdem hatte ich die Aktie anschließend wieder aus den Augen verloren – bis jetzt.

Denn eigentlich kann FactSet mit allem aufwarten, was ich an einem Qualitätsunternehmen schätze.

Vor allem das kontinuierliche Wachstum bei Umsatz, Gewinn und Cashflow weiß mich zu überzeugen.

FactSet Dividende
FactSet Dividendenentwicklung
Quelle: aktien.guide*

Zudem kann sich auch die Dividendenhistorie sehen lassen.

Zwar liegt die aktuelle Dividendenrendite nur bei einem knappen Prozent.

Dafür hat das Unternehmen seine Ausschüttungen seit 21 Jahren kontinuierlich angehoben!

UnternehmenFactSet Research Systems Inc.
ISINUS3030751057
LandUSA
SektorIndustrie
IndustrieIndustrielle Dienste
Marktkapitalisierung €10,1 Milliarden
Schuldenquote31,9%
Aktienkurs€260,15
Dividendenrendite1,0%
Ausschüttungsquote31,3%
Dividendenerhöhungen21 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 13.02.2021
Unilever
Watchlist: Unilever Logo

Der dritte und letzte Neuzugang für meine Februar-Watchlist ist der britisch-niederländische Konsumgüterriese Unilever (US-Börsenkürzel: UL).

Unilever war letzten Monat zwar noch nicht unter meinen Kaufkandidaten, hat jedoch seit Januar um mehr als 10% korrigiert und es infolgedessen zuletzt in mein Depot geschafft.

Das Unternehmen weiß aufgrund seiner Größe natürlich nicht mehr mit übermäßigem Wachstum zu punkten.

Vielmehr sehe ich Unilever – ähnlich wie Procter & Gamble – als langweilige, aber solide Ankerposition, die mit viel Stabilität und einer guter Dividendenrendite von aktuell wieder über 3,5% überzeugen kann.

Falls es beim Aktienkurs also weiter abwärts gehen sollte, dürfte einem Nachkauf im Februar nicht viel im Wege stehen.

UnternehmenUnilever PLC
ISINGB00B10RZP78
LandGroßbritannien
SektorKonsum unzyklisch
IndustrieHaushalts-/Pflegeprodukte
Marktkapitalisierung €118,7 Milliarden
Schuldenquote40,0%
Aktienkurs€45,14
Dividendenrendite3,7%
Ausschüttungsquote78,7%
Dividendenerhöhungen5 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 13.02.2021

Nächstes Update meiner Watchlist

Das war’s auch schon wieder für dieses Mal.

Meine Watchlist März 2021 erscheint voraussichtlich Mitte März 2021.

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Jung in Rente unterstützen

Dir gefällt Jung in Rente und du möchtest den Blog unterstützen? Kein Problem!

Du kannst mir gerne eine kleine Spende per PayPal zukommen lassen oder mir auch einfach einen Kaffee spendieren.

Alle Einnahmen dienen dabei ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung des Blogs.

Buy Me A Coffee

Willst du künftig keine meiner Watchlists mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald ich einen neuen Kaufkandidaten ins Visier genommen habe.

Newsletter abonnieren
Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Meine Watchlist ist daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden. Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.
Inhalte werden geladen

6 Antworten auf „Meine Aktien-Watchlist für Februar 2021“

  1. That’s a really nice watchlist David! I am with you on 3M, FaceBook and Unilever. The others are just less known to me, so I will further look into them.

    One that I would personally add is Ahold Delhaize. They are reporting earnings this week, so it might give a perfect buying opportunity if it dips after earnings.

  2. Hallo David,

    sehr coole Watchlist, Factset habe ich mir noch nie genau angeschaut. Klingt aber sehr interessant. Mich freut auch, dass du dich inzwischen mehr mit Dividenden Aktien mit einer geringeren Dividenden Yield und mehr Wachstum beschäftigst. Langfristig ist dies sicher der bessere Weg.

    Beste Grüße
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.