FOCUS: Früher in Rente

Wow! Das war meine erste Reaktion, nachdem ich herausfand, dass das Thema Frührente zur Titelgeschichte der aktuellen FOCUS-Ausgabe geworden ist. Nun hat es der frühzeitige Ausstieg aus dem Arbeitsleben also endgültig in den Mainstream geschafft.

Wow! Das war auch meine zweite Reaktion, nachdem ich feststellen durfte, dass mein Interview mit Uli Dönch, dem ehemaligen Leiter des FOCUS-Wirtschaftsressorts und heutigen freiberuflichen Autor, sogar Einzug in die aktuelle Titelstory gefunden hat.

Wow! Das war ebenso meine dritte Reaktion, nachdem nun auch noch herauskam, dass Jung in Rente und mein persönlicher Weg zur finanziellen Freiheit vom FOCUS zum Aufhänger der aktuellen Titelgeschichte auserkoren wurde.

FOCUS

Dabei ist es noch gar nicht so lange her, da klopfte erst das führende deutsche Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche bei mir für ein Interview zum Thema Frührente an, worauf kurze Zeit später der Artikel Haben Sie genug Fuck-You-Money? erschien.

Umso mehr freut es mich nun, mit dem FOCUS auch von einem der auflagenstärksten Nachrichtenmagazine Deutschlands als „Experte“ für das Thema Frührente ausgewählt worden zu sein.

Denn auf diese Weise kann ich weiter dazu beitragen, die Möglichkeit zum frühzeitigen Ausstieg aus dem Arbeitsleben auch solchen Lesergruppen zugänglich zu machen, die sich nicht wie ich täglich mit der Thematik auseinandersetzen.

Focus
FOCUS NR. 32 | 3. AUGUST 2019

Ich bin mir absolut sicher, dass die aktuelle FOCUS-Titelgeschichte Früher in Rente dafür sorgen wird, dass Thema Frührente noch stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

Dies trifft umso mehr zu, als dass ich im Alltag nach wie vor kaum einem Menschen begegne, der zuvor schon einmal etwas von der FIRE-Bewegung (Financial Independence, Retire Early) gehört hat.

Mein Weg dürfte demnach noch lange nicht am Ende sein…

Viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Der Artikel von Uli Dönch ist in der Print- und Digitalausgabe des FOCUS erschienen.


Willst du künftig keinen meiner Artikel mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren

5 Antworten auf „FOCUS: Früher in Rente“

    1. Danke Oliver!

      Mich freut’s echt riesig, dass das Thema Frührente inzwischen solch eine Aufmerksamkeit erfährt und ich meinen Teil dazu beitragen kann, die Möglichkeit zum frühzeitigen Ausstieg aus dem Arbeitsleben einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen.

      – David

  1. Hallo David,

    Glückwunsch zu diesem Artikel!

    Ein motivierendes Vorbild für alle, die nicht bis 67 oder (in unserer Generation) vermutlich noch länger arbeiten müssen.

    Konsumverzicht und kluges, langristig orientiertes Investieren machen einiges möglich…

    Viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg in die frühzeitige Rente!

    Beste Grüße,
    Andreas

    1. Moin Andreas,

      allerbesten Dank, dies ist genau mein Ziel!

      Zum einen möchte ich aufzeigen, dass die Möglichkeit zum frühzeitigen Ausstieg aus dem Arbeitsleben überhaupt existiert.

      Zum anderen will ich motivieren, den Weg zur Frührente tatsächlich in Angriff nehmen und dabei mit gutem Beispiel vorangehen.

      Dir vielen Dank fürs Vorbeischauen und Kommentieren!

      – David

  2. Hallo David,

    ich fand den Artikel, so dass ich mir die Focus-Ausgabe gekauft habe. Eine Sache war mir nicht 100%ig klar. Ich schrieb dem Redaktionsteam eine Mail, leider ohne Antwort.

    Meine Frage war folgende:

    Im Text steht: „Ein heute 30-jähriger (50.000€ Einkommen), der 250.000€ besitzt, kann mit 60 Jahren und 2 Monaten aufhören…“

    In der Tabelle steht allerdings, dass er die 250.000€ zum regulären Rentenbeginn benötigt, was im Falle eines heute 30-jährigen ja dann mit 67 wäre.

    Wie ist dies zu verstehen?

    Kannst du mir hier auf die Sprünge helfen?

    Vielen Dank. Mach weiter so!

    VG
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.