Meine Aktien-Watchlist für März 2021

Mein stetig wachsendes Depot bringt mich der finanziellen Freiheit jeden Tag ein Stückchen näher.

Auf meinem Weg zur Frührente setze ich auf regelmäßige Aktienneu- und -zukäufe.

Einmal im Monat berichte ich hier über meine aktuellen Kaufkandidaten.

Dies ist meine Aktien-Watchlist für den März 2021.

Watchlist März 2021

Meine Aktien-Anlagestrategie für 2021

Für 2021 habe ich mir vorgenommen, einen Teil des mir frei zur Verfügung stehenden Kapitals regelmäßig in Einzelaktien zu investieren.

Konkret möchte ich jeden Monat 1-2 Positionen in Höhe von insgesamt €1.000 auf- bzw. ausbauen.

Meine monatlich aktualisierte Watchlist soll mich dabei unterstützen, den Kreis der jeweils in Frage kommenden Aktien einzugrenzen und geeignete Kaufkandidaten zu identifizieren.

Anlagestrategie 2021
Meine Anlagestrategie für 2021

Auf der Suche nach ein wenig Inspiration für meine Watchlist habe ich mich vor der Recherche natürlich erst wieder an meine über 3.400 Follower-starke Twitter-Community gewandt:

Die Rückmeldung war einmal mehr grandios, mit vielen interessanten Aktien, über die ich teilweise noch nie zuvor etwas gehört hatte!

Solltest du nicht schon bei Twitter angemeldet sein, kann ich dir nur wärmstens empfehlen, diese Social Media Plattform einmal auszuprobieren.

Denn nirgendwo sonst erhalte ich regelmäßig so viel sehr guten Input.

Und das sage ich jetzt nicht nur, weil sich Twitter unter meinen 10 Sparplan-Aktien befindet 😉

Sparplan-Strategie
Meine neue Sparplan-Strategie

Meine Watchlist im März 2021

Im März 2021 umfasst meine Watchlist insgesamt 5 Kaufkandidaten:

Amgen
Watchlist: Amgen Logo

Amgen (US-Börsenkürzel: AMGN) ist ein US-amerikanischer Biotechnologiekonzern.

Das Unternehmen befand sich bereits im Januar und Februar unter meinen Kaufkandidaten.

Nach meinen beiden Käufen im Januar und Februar habe ich inzwischen bereits 4 Anteile von Amgen im Depot.

Dennoch gelten hier die bereits anlässlich meiner Aktien-Watchlist für den Januar getätigten Aussagen unverändert fort:


Eigentlich hatte ich mir nach meinem Debakel bei Gilead Sciences (Ausstieg im November 2020 mit einem Minus von knapp 30%) ja vorgenommen, keine Einzelaktien mehr aus dieser Branche in Betracht zu ziehen.

Denn der Erfolg von vielen Biotechnologieunternehmen hängt häufig an nur wenigen großen Blockbuster-Medikamenten, wohingegen die weitere Produkt-Pipeline für die meisten Außenstehenden kaum realistisch einschätzbar ist.

Doch bei Amgen handelt es sich nicht bloß um irgendein Biotechnologieunternehmen, sondern neben AbbVie um einen der Platzhirsche der gesamten Branche.

Zudem bringt Amgen vieles mit, was ich an einem sehr guten Unternehmen schätze – vor allem ein tolles Wachstum bei Umsatz, CashFlow und Dividende!

Das alles hat natürlich seinen Preis, denn ganz billig ist die Aktie.

Dennoch schauen die Kennzahlen ausgezeichnet aus.


Zwar ist der Kurs der Amgen-Aktie seit meinem letzten Nachkauf wieder von €190 auf €215 gestiegen.

Trotzdem ist Amgen für mich weiterhin Anwärter für einen Nachkauf.

UnternehmenAmgen Inc.
ISINUS0311621009
LandUSA
SektorGesundheit
IndustrieBiotechnologie
Marktkapitalisierung €125,3 Milliarden
Schuldenquote53,1%
Aktienkurs€214,25
Dividendenrendite2,6%
Ausschüttungsquote53,3%
Dividendenerhöhungen9 Jahre
Quelle: Aktienfinder.Net
Stand: 27.03.2021
Church & Dwight
Watchlist: Church & Dwight Logo

Church & Dwight (US-Börsenkürzel: CHD) ist ein US-amerikanischer Haushaltswarenhersteller.

Auch Church & Dwight befand sich bereits im Januar und Februar unter meinen Kaufkandidaten.

Genauso wie bei Amgen schlug ich auch hier in den letzten beiden Monaten zu und legte mir im Januar und Februar insgesamt 14 Anteile ins Depot.

Die Gründe für meinen Einstieg bei Church & Dwight sind daher die gleichen, die ich bereits seit meiner Watchlist für den Januar anführte:


Die Aktie von Church & Dwight ist – gerade was die Branche des unzyklischen Konsums angeht – ein echter Wachstumsstar.

Dies gilt sowohl für Umsatz, Gewinn und CashFlow als auch für die Dividende.

Parallel zum gesamten Konsumgütersektor hat aber auch Church & Dwight zuletzt etwas von der relativ hohen Bewertung abgegeben.

Das macht die Aktie zwar nach wie vor nicht billig.

Allerdings würde mir ein Einstieg inzwischen deutlich leichter fallen als im Frühherbst 2020, als der Kurs noch über 10% höher notierte.


Mein geschätzter Blogger-Kollege Daniel von Whirlwind-Investing hat auf Jung in Rente übrigens eine ausgezeichnete Analyse zu Church & Dwight veröffentlicht.

2021-01-31_Dashboard_CHD
Church & Dwight – Solides Wachstum mit Haushaltswaren und Pflegeprodukten

Diese hat mich in meinen Kaufentscheidungen nochmals bestätigt und lässt auch einen weiteren Nachkauf durchaus realistisch erscheinen.

UnternehmenChurch & Dwight Inc.
ISINUS1713401024
LandUSA
SektorKonsum unzyklisch
IndustrieHaushalts-/Pflegeprodukte
Marktkapitalisierung €18,7 Milliarden
Schuldenquote24,4%
Aktienkurs€74,01
Dividendenrendite1,1%
Ausschüttungsquote31,1%
Dividendenerhöhungen24 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 27.03.2021
Encavis
Watchlist: Encavis Logo

Encavis ist ein deutscher Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien.

Erneut aufmerksam geworden auf das Unternehmen bin ich durch das echtgeld.tv-Interview mit Encavis-CEO Dr. Dierk Paskert.

Sowohl das Geschäftsmodell als auch das Geschäftswachstum finde ich mehr als überzeugend.

Leider stand ich mit dieser Meinung lange Zeit nicht alleine da, denn 2020 war das Jahr der Erneuerbaren Energien mit einem Allzeithoch nach dem nächsten.

Encavis Kursentwicklung
Encavis Kursentwicklung
Quelle: aktien.guide*

Seit Jahresbeginn kühlen sich die Kurse vieler Erneuerbare Energien-Produzenten aber wieder ab – so auch der Fall bei Encavis.

Hinzu kommt, dass die kürzlich abgegebene Unternehmensprognose anscheinend nicht allzu gut an der Börse ankam.

Infolgedessen hat sich der Aktienkurs seit Jahresbeginn um über ein Drittel reduziert.

Dennoch erscheinen die weiteren Geschäftsaussichten im Bereich der Erneuerbaren Energien in meinen Augen hervorragend.

Daher werde ich Euch in Kürze über meinen Einstieg bei Encavis berichten dürfen!

UnternehmenEncavis AG
ISINDE0006095003
LandDeutschland
SektorVersorger
IndustrieVersorger
Marktkapitalisierung €2,2 Milliarden
Schuldenquote65,4%
Aktienkurs€15,64
Dividendenrendite1,7%
Ausschüttungsquote650,0%
Dividendenerhöhungen8
Quelle: Aktienfinder
Stand: 27.03.2021
FactSet
Watchlist: FactSet Logo

Der US-amerikanische Finanzdatenprovider FactSet (US-Börsenkürzel: FDS) schafft es wie bereits im Februar wieder auf meine Watchlist.

Erstmals bin ich 2019 durch eine Analyse von AlleAktien auf das Unternehmen aufmerksam geworden.

Schon damals wusste mich die Zusammenfassung zu begeistern:

Cash-Maschine wie im Bilderbuch: Keine Verschuldung, 100%+ Eigenkapitalrendite und ein perfekt skalierbares Geschäftsmodell durch den Verkauf von Finanzdaten im Abo-Modell

AlleAktien im November 2019

Trotzdem hatte ich die Aktie anschließend wieder aus den Augen verloren.

Denn FactSet kann mit allem aufwarten, was ich an einem Qualitätsunternehmen schätze.

Vor allem das kontinuierliche Wachstum bei Umsatz, Gewinn und Cashflow weiß mich zu überzeugen.

FactSet Dividende
FactSet Dividendenentwicklung
Quelle: aktien.guide*

Zudem kann sich auch die Dividendenhistorie sehen lassen.

Zwar liegt die aktuelle Dividendenrendite nur bei einem knappen Prozent.

Dafür hat das Unternehmen seine Ausschüttungen seit 21 Jahren kontinuierlich angehoben!

UnternehmenFactSet Research Systems Inc.
ISINUS3030751057
LandUSA
SektorIndustrie
IndustrieIndustrielle Dienste
Marktkapitalisierung €10,7 Milliarden
Schuldenquote31,9%
Aktienkurs€275,90
Dividendenrendite1,0%
Ausschüttungsquote31,3%
Dividendenerhöhungen21 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 27.03.2021
Fresenius
Fresenius Logo

Der zweite und letzte Neuzugang für meine März-Watchlist ist der deutsche Gesundheitskonzern Fresenius.

Das Unternehmen befindet sich bereits seit Jahren in meinem Depot.

Fresenius Cover
Aktie des Monats: Fresenius

Zudem hatte ich Fresenius vor ziemlich genau einem Jahr als Aktie des Monats ein ausführliches Blog- und Podcast-Special gewidmet.

Obwohl Fresenius bereits zu meinen größeren Einzelpositionen zählt, wäre ich bei den aktuellen Kursen nicht abgeneigt, noch einmal aufzustocken.

Vielleicht wird es damit ja noch etwas pünktlich vor der nächsten Hauptversammlung am 21.05.2021, um die diesjährige Dividende mitzunehmen?

UnternehmenFresenius SE & Co. KGaA
ISINDE0005785604
LandDeutschland
SektorGesundheit
IndustrieGesundheitspflege
Marktkapitalisierung €21,1 Milliarden
Schuldenquote38,9%
Aktienkurs€37,62
Dividendenrendite2,2%
Ausschüttungsquote27,5%
Dividendenerhöhungen28 Jahre
Quelle: Aktienfinder
Stand: 27.03.2021

Nächstes Update meiner Watchlist

Das war’s auch schon wieder für dieses Mal.

Meine Watchlist April 2021 erscheint voraussichtlich Mitte April 2021.

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Jung in Rente unterstützen

Dir gefällt Jung in Rente und du möchtest den Blog unterstützen? Kein Problem!

Du kannst mir gerne eine kleine Spende per PayPal zukommen lassen oder mir auch einfach einen Kaffee spendieren.

Alle Einnahmen dienen dabei ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung des Blogs.

Buy Me A Coffee

Willst du künftig keine meiner Watchlists mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald ich einen neuen Kaufkandidaten ins Visier genommen habe.

Newsletter abonnieren
Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Meine Watchlist ist daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden. Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.
Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.