Passives Einkommen Januar 2018






Dank unseres stetig wachsenden Depots aus Aktien, ETFs, Anleihen sowie Tages- und Festgeldern erfreuen wir uns eines regelmäßigen passiven Einkommens. Einmal im Monat berichte ich hier über unsere aktuellen Einnahmen. Dies ist das Update für Januar 2018.

Passives Monats-Einkommen
Passives Monats-Einkommen

Neues Einkommensziel für 2018

Im vergangenen Monat flossen uns keine Kapitaleinkünfte zu, da wir nach wie vor über kein Unternehmen verfügen, welches seine Dividende im Januar ausschüttet.

Zwar hatten wir unser letztjähriges Ziel, ein passives Einkommen von 200 Euro pro Monat zu erzielen, noch knapp verfehlt. Dennoch haben wir uns auch 2018 kein weniger ambitioniertes Ziel gesetzt und streben nunmehr ein passives Einkommen von 250 Euro pro Monat bzw. 3.000 Euro im Jahr an.

Passives Einkommen 2018 Soll-Ist-Vergleich
Passives Einkommen 2018 Soll-Ist-Vergleich

Depoterweiterungen im Januar 2018

Auf unserem Weg in die finanzielle Freiheit versuchen wir, unsere Einkommenssituation kontinuierlich zu verbessern. Zu diesem Zweck verfolgen wir eine zweigleisige Anlagestrategie.

Den Kern bildet ein breit diversifiziertes ETF-Portfolio, welches wir mittels Value-Averaging besparen. Hier wurde im Januar ein Nachkauf des MSCI North America fällig. Insgesamt haben wir 8 Anteile für insgesamt 500,07 Euro erworben.

Darüber hinaus besteht unser Depot aus einem ausschüttungsstarken Aktien-Portfolio. Dieses haben wir im Januar um 100 Anteile des US-amerikanischen Unternehmens Southern Company für insgesamt 3.990,00 Euro ergänzt.






Wie hat das neue Jahr für dich begonnen? Lass es mich wissen und schreib einen kurzen Kommentar oder kontaktiere mich auf Facebook oder Twitter!


Wenn dir mein Blog gut gefällt, würde ich mich sehr über deine Unterstützung beim Blogpreis 2018 der valueDACH Value Investing Community freuen. Klick einfach auf das folgende Banner und gib dort deine Stimme für Jung in Rente ab (ganz nach unten scrollen). Vielen Dank für deinen Support!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.