Meine Finanziellen Ziele 2021

Mir wurde bereits vor einiger Zeit bewusst, dass ich mehr vom Leben erwarte, als dauerhaft einer Arbeit nachzugehen, die mich zu oft von dem abhält, wonach mir eigentlich der Sinn steht.

Stattdessen möchte ich lieber ein selbstbestimmtes Leben führen und weitestgehend frei entscheiden können, was ich mit meiner Zeit anfange.

Hierfür setze ich mir einmal im Jahr neue Ziele.

In 2021 unterteile ich diese erstmals in zwei Kategorien: Meine finanziellen und meine persönlichen Ziele.

Beginnen möchte ich heute mit meinen finanziellen Zielen für 2021.

Finanzielle Ziele 2021

Rückblick und Ausblick

2020 war für mich ein ganz besonderes Jahr.

Dies hatte aber ausnahmsweise einmal nichts mit Corona zu tun.

Stattdessen nahm ich nach der Geburt unseres 2. Kindes eine längere Auszeit von meinem Job als Spezialist für politische Risiken im Ausland.

Im Zuge dessen begab ich mich nicht bloß für ein halbes Jahr in Elternzeit, sondern kehrte anschließend auch für den Rest des Jahres nur noch in Teilzeit (60%) zurück ins Arbeitsleben.

Dies hat mir eine Menge Zeit mit meiner Familie beschert – eine Erfahrung, die ich um keinen Preis der Welt missen möchte (und die im Krisenjahr 2020 für uns einiges deutlich einfacher machte).

Andererseits ergaben sich durch Elternzeit und Arbeitszeitreduzierung aber natürlich auch deutliche Gehaltseinbußen.

Schließlich deckte das Elterngeld nur einen Bruchteil meines sonst üblichen Nettoeinkommens ab.

Insofern dürfte 2021 für mich ein Jahr der Normalisierung werden – zumindest was meine finanziellen Verhältnisse anbetrifft.

Denn einerseits übe ich meinen Beruf seit Jahresbeginn nunmehr wieder in Vollzeit aus.

Andererseits wird auch meine Frau nach Ablauf ihrer 2-jährigen Elternzeit 2021 voraussichtlich wieder ins Arbeitsleben zurückkehren.

Diese Veränderung unserer Lebenssituation wirkt sich wiederum auch auf meine finanzielle Ziele für 2021 aus.

Diese unterteile ich im Folgenden wie schon in den Vorjahren in insgesamt 3 Kategorien:

  • Sparen
  • Investieren
  • Frei sein

Hier auch noch einmal rückblickend für Euch mein Fazit zu meinen Zielen für 2020:

Finanzielle Ziele 2020
Ziele 2020: Mein Fazit

Finanzielle Ziele 2021: Sparen

Angesichts der mit meiner Elternzeit einhergehenden Gehaltseinbußen fiel mein letztjähriges Sparziel eher bescheiden aus.

Da war ein konstantes Nettovermögen schon das höchste der Gefühle.

Für 2021 nehme ich mir hingegen wieder ein deutlich ambitionierteres Sparziel vor.

Dies hat jedoch nicht ausschließlich etwas mit meiner verbesserten Einkommenssituation zu tun.

Stattdessen sind wir letztes Jahr auch endlich in unsere eigenen 4 Wände eingezogen.

Insofern fallen für uns künftig keine Mietausgaben mehr an.

Diese hatten sich seit unserem 2014 erfolgten Umzug nach Hamburg immerhin auf insgesamt knapp €100.000 aufsummiert!

Demgegenüber kann ich die nun Rahmen unserer Baufinanzierung anfallenden Tilgungszahlungen (nicht Zinszahlungen!) ab sofort getrost unserer monatlichen Sparleistung zuschlagen.

300x250

In Anbetracht meiner deutlich verbesserten Einkommens- und Ausgabensituation nehme ich 2021 also wieder eine deutlich ehrgeizigere Sparrate ins Visier.

Mein Sparziel 2021 lautet, eine Sparquote von 40% zu erreichen.

Finanzielle Ziele 2021: Investieren

Auf meinem Weg zur finanziellen Freiheit soll mein bisheriges Arbeitseinkommen nach und nach durch Kapitaleinkünfte ersetzt werden.

Daher werde ich meine Aktien-, ETF- und Crowdfunding-Portfolios auch im kommenden Jahr kontinuierlich ausbauen.

Meine Anlagestrategie für 2021 habe ich Euch kürzlich bereits in einem ausführlichen Beitrag vorgestellt.

Finanzielle Ziele: Anlagestrategie 2021
Meine Anlagestrategie für 2021

Im Folgenden findet ihr daher nur noch einmal die wichtigsten Punkte meiner aktuellen Anlagestrategie getrennt nach Anlageform:

Aktien
  • zweiwöchentlich 10 Aktiensparpläne für insgesamt €200 im Monat
  • monatliche Aktienkäufe für weitere €1.000 im Monat
  • ggf. einmalige Aktienkäufe für bis zu €12.000 im Jahr

Mehr Informationen zu meiner im Oktober 2020 aufgenommenen Sparplan-Strategie findet ihr auch in meinem ausführlichen Beitrag hierzu:

Finanzielle Ziele: Sparplan-Strategie
Meine neue Sparplan-Strategie

Meine gesamte Aktien-Anlagestrategie setze ich über einen einzigen Depotanbieter um.

Das für meine Zwecke beste Angebot bietet mir der mobile Online-Broker Trade Republic.

Denn hier kosten mich Einmalkäufe nur €1 und Sparplanausführungen sind sogar völlig kostenfrei möglich.

Trade Republic
Trade Republic: Aktien und ETFs provisionsfrei kaufen

Solltest du dich wie ich für ein Depot bei Trade Republic entscheiden, würde ich mich freuen, wenn du hierfür meinen Affiliate Link* benutzen würdest.

Auf diese Weise erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich irgendwelche Nachteile oder Kosten entstehen würden.

Alle Einnahmen dienen dabei ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung meines Blogs.

ETFs
  • monatlicher Wertzuwachs meines ETF-Portfolios um €1.000 im Monat
  • ggf. einmalige ETF-Käufe für bis zu €12.000 im Jahr

Mehr Informationen zu meiner bereits 2016 aufgenommenen ETF-Investitionsstrategie – dem sogenannten Value-Averaging* – erfahrt ihr in meinem ausführlichen Beitrag hierzu:

Finanzielle Ziele: Investieren in ETFs mittels Value-Averaging
Investieren in ETFs mittels Value-Averaging

Auch meine ETF-Anlagestrategie setze ich über einen einzigen Depotanbieter um.

Da ich meine Aktien- und ETF-Depots jedoch organisatorisch trenne, kam Trade Republic für mich nicht als ETF-Broker in Frage.

Das für meine Zwecke beste Angebot bietet mir stattdessen Scalable Capital.

Denn hier sind fast alle meine ETF-Käufe vollkommen kostenfrei möglich (dies gilt für alle Prime ETFs wie z.B. iShares).

Solltest du dich wie ich für ein Depot bei Scalable Capital entscheiden, würde ich mich freuen, wenn du hierfür meinen Affiliate Link* benutzen würdest.

Denn auch auf diese Weise erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich irgendwelche Nachteile oder Kosten entstehen würden.

Alle Einnahmen dienen dabei wie immer ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung meines Blogs.

Crowdfunding
  • bis zu €2.000 im Jahr für weitere Erneuerbare Energien-Projekte in diversen Entwicklungs- und Schwellenländern

Mehr Informationen zu meiner hierfür favorisierten Crowdfunding-Plattform ecoligo.investments* findet ihr auf meiner ausführlichen Übersichtsseite hierzu:

ecoligo.investments
Nachhaltig Investieren mit ecoligo.investments

Mein Investitionsziel 2021 lautet, €30.000 an Neuinvestitionen zu tätigen.

Finanzielle Ziele 2021: Frei sein

Mein letztjähriges Ziel, ein Kapitaleinkommen von €6.000 zu erzielen, war wie immer bereits durchaus ambitioniert.

Nachdem ich dieses jedoch deutlich übererfüllt habe, setze ich mir auch im neuen Jahr ein ehrgeiziges Ziel.

Demnach strebe ich 2021 noch höhere Kapitaleinkünfte an.

Diese unterteile ich in meine 3 Einkunftsarten:

  • €5.000 Dividenden
  • €1.000 Zinsen
  • €1.200 Optionsprämien

Mein Einkommensziel 2021 lautet, €7.200 an Kapitaleinkünften – oder durchschnittlich €600 pro Monat – zu erzielen.

Fazit: Meine Finanziellen Ziele 2021

Anstatt sich zu viel auf einmal vorzunehmen, setze ich mir auch 2021 nur 3 finanzielle Ziele:

  • eine Sparquote von 40%,
  • Neuinvestitionen von €30.000 sowie
  • Kapitaleinkünfte von €7.200.

Alle 3 Ziele sind bereits eine Herausforderung für sich.

Ich bin daher schon sehr gespannt, was das neue Jahr für uns bereithält!

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Jung in Rente unterstützen

Dir gefällt Jung in Rente und du möchtest den Blog unterstützen? Kein Problem!

Du kannst mir gerne eine kleine Spende per PayPal zukommen lassen oder mir auch einfach einen Kaffee spendieren.

Alle Einnahmen dienen dabei ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung des Blogs.

Buy Me A Coffee

Willst du künftig keinen meiner Artikel mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren
Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Meine Ausführungen sind daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden. Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.
Inhalte werden geladen

9 Antworten auf „Meine Finanziellen Ziele 2021“

  1. Hi David,

    Sehr schöne Ziele. Man lässt sich ja gerne inspirieren 🙂
    Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem alles Gute für dich und deine Familie!

    Viele Grüße
    Chris

  2. Hi David,

    schöne und ambitionierte Ziele. Bist ja auch schon ein großes Stück vorangekommen. Wenn ich richtig verstanden habe, dann investiert ihr ja beide euer gemeinsames Einkommen. Wer von euch hatte den zuerst Kontakt mit Aktien? Oder anders gefragt, wie hast du es geschafft deine Frau zu überzeugen mitzumachen? Oder ist das Sparziel und die Sparquote nur von deinem Gehalt?

    Viele Grüße
    Gregor

    1. Moin Gregor,

      meine Frau wird nach mehrjähriger Elternzeit erst im Laufe dieses Jahres wieder in ihren Job zurückkehren. Daher war ich – abgesehen von etwas Elterngeld – nun für längere Zeit quasi Alleinverdiener.

      Alles rund um das Thema Geldanlage ging aber schon immer ganz klar von meiner Seite aus.

      Allerdings habe ich mit meiner Frau von Beginn an sehr offen über alle Geldthemen gesprochen und sie auch beim Thema „Jung in Rente“ von Anfang an mitgenommen.

      Anscheinend waren meine Argumente dabei letztlich so überzeugend, dass wir diesbezüglich seither fest an einem Strang ziehen 😉

      Besten Gruß
      David

  3. Hallo David,

    vielen Dank für den spannenden Einblick. Ich hätte zwei kurze Fragen dazu:

    Wie kommst du auf die 30k als Invest? Ich hatte 12k für Aktien gelesen, 12k für ETF, 2,4k durch die Sparpläne und 2k für die EEG-Themen. „Fehlen“ da nicht noch 1,6k (ohne jetzt pingelig sein zu wollen), oder hatte ich da etwas übersehen? 🙂

    Die zweite Frage würde die 100k Imvest aus dem letzten Jahr betreffen. Hattest du diese 100k explizit auf dem Konto geparkt und sofort verfügbar? Oder hat sich das nach und nach ergeben (bspw. durch monatliches Einkommen), welches für diese Investments verwendet wurde?

    Danke!

    1. Moin Simon,

      entschuldige bitte meine späte Rückmeldung, aber dein Kommentar scheint bei mir schlicht und ergreifend untergegangen zu sein.

      Tatsächlich hast du keinen Fehler in deiner Berechnung. Allerdings hast du meine potenziellen Aktien- und ETF-Einmalkäufe von bis zu €24.000 nicht einkalkuliert. Insofern könnte mein Investitionsvolumen dieses Jahr sogar deutlich höher als €30.000 ausfallen.

      Das Geld, welches ich im Corona-Crash genutzt habe, hatte ich tatsächlich auf der hohen Kante, um genau solch eine Sondersituation wie im März 2020 ausnutzen zu können. Der Plan ist also ziemlich gut aufgegangen 🙂

      Konnte ich deine Fragen damit einigermaßen beantworten?

      Lieben Gruß
      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.