Ziele 2020: Mein Fazit

ecoligo.investments

Mir wurde bereits vor einiger Zeit bewusst, dass ich mehr vom Leben erwarte, als dauerhaft einer Arbeit nachzugehen, die mich von dem abhält, wonach mir eigentlich der Sinn steht.

Stattdessen möchte ich ein selbstbestimmtes Leben führen und frei entscheiden können, was ich mit meiner Zeit anfange.

Einmal im Jahr setze ich mir hierfür neue Spar-, Investitions- und Einkommensziele.

Hier ist mein Fazit zu meinen Zielen für 2020.

Ziele 2020

Meine Ziele für 2020

Bereits zum Jahresbeginn wusste ich, dass 2020 ein ganz besonderes Jahr werden würde.

Denn nach der Geburt unseres 2. Kindes hatte ich vor, eine längere Auszeit vom Job zu nehmen und mich für ein halbes Jahr in Elternzeit zu begeben.

Natürlich konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, welches Schicksal uns alle nur wenige Wochen nach meinem Jahresausblick ereilen sollte.

Wie sich dieses historische Jahr auf meine Ziele auswirkte, möchte ich im Folgenden näher beleuchten.

Sparen, Investieren, Frei sein

Sparen

Angesichts der mit meiner Elternzeit einhergehenden Gehaltseinbußen lautete mein diesjähriges Sparziel, meine bisherigen Ersparnisse unangerührt zu lassen und mein Nettovermögen konstant zu halten.

Nach mehreren Jahren penibler Haushaltsbuchführung habe ich dieses Jahr aufgehört, jede einzelne Ausgabe exakt nachzuverfolgen.

Daher kann ich meine Sparquote nicht mehr so genau berechnen wie noch im Vorjahr.

Dennoch dürfte ich unter Berücksichtigung aller Einnahmen und Ausgaben bis zum Jahresende mein Sparziel für 2020 knapp erreicht haben.

Investieren

Trotz meiner absehbaren Gehaltseinbußen hatte ich mir dieses Jahr erneut als Investitionsziel gesetzt, mindestens €24.000 in Aktien und ETFs anzulegen.

Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, dürfte mitbekommen haben, dass ich dieses Ziel mit Leichtigkeit gepackt habe.

Denn im Corona-Crash nutzte ich mein jahrelang aufgebautes Cashpolster und schöpfte aus den Vollen.

So hatte ich bereits zwischen dem 19. Februar und dem 23. März fast €100.000 an frischem Kapital investiert.

Zwar habe ich im Zuge meiner letztmonatigen Depotkonsolidierung auch wieder einige Wertpapiere verkauft.

Nichtsdestotrotz habe ich mein Investitionsziel für 2020 locker erreicht.

Frei Sein

Mein letztjähriges Ziel, ein Kapitaleinkommen von €4.800 zu erzielen, war bereits durchaus ambitioniert. Dennoch galt für mich wie jedes Jahr:

Wer all seine Ziele erreicht, hat sie wahrscheinlich zu niedrig gewählt.

Herbert von Karajan

Daher hatte ich mir erneut ein ehrgeiziges Ziel gesetzt und strebte 2020 Kapitaleinkünfte von insgesamt €6.000 – oder durchschnittlich €500 pro Monat – an.

Obwohl aktuell noch ein paar Ausschüttungen ausstehen, habe ich bis heute bereits mehr als €6.200 an Dividenden vereinnahmen können.

Hinzu kommen Zinseinkünfte über knapp €2.700 sowie realisierte Optionserträge von rund €300.

Mein Einkommensziel für 2020 habe ich also ebenfalls deutlich übererfüllt.

Ziele 2020: Mein Fazit

Anstatt sich zu viel auf einmal vorzunehmen, hatte ich mir auch für 2020 nur 3 Ziele gesetzt:

  • ein konstantes Nettovermögen
  • neue Investitionen über mindestens €24.000
  • Kapitaleinkünfte von mindestens €6.000

Nachdem das Jahr nun fast vorüber ist, ist es für mich an der Zeit, ein Fazit zu ziehen.

So habe ich dieses Jahr alle meine Spar-, Investitions- und Einkommensziele erreicht.

Nun gilt es für mich aber, neue anspruchsvolle Ziele für 2021 zu setzen.

Diese werde ich für das kommende Jahr erstmals in zwei Kategorien unterteilen: Meine persönlichen und meine finanziellen Ziele.

Meine Ziele für 2021 werde ich voraussichtlich Anfang Januar veröffentlichen

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Jung in Rente unterstützen

Dir gefällt Jung in Rente und du möchtest den Blog unterstützen? Kein Problem!

Du kannst mir gerne eine kleine Spende per PayPal zukommen lassen oder mir auch einfach einen Kaffee spendieren.

Alle Einnahmen dienen dabei ausschließlich der Finanzierung und Weiterentwicklung des Blogs.

Buy Me A Coffee

Willst du künftig keinen meiner Artikel mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren

2 Antworten auf „Ziele 2020: Mein Fazit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.