Depot Juli 2020

Mein stetig wachsendes Depot bringt mich der finanziellen Freiheit jeden Tag ein Stückchen näher.

Einmal im Monat berichte ich hier über meine aktuellen Käufe und Verkäufe.

Dies ist mein monatlicher Depotbericht für Juli 2020.

Depot Juli 2020

Depotübersicht

Auf meinem Weg in die finanzielle Freiheit versuche ich, meine Einkommenssituation kontinuierlich zu verbessern. Zu diesem Zweck verfolge ich eine zweigleisige Anlagestrategie.

Deren Kern bildet ein breit diversifiziertes ETF-Portfolio nach der 30/30/30/10-Regel.

Da ich jedoch kein großer Fan des Cost-Averagings bin, bespare ich meine Indexfonds mittels einer renditeträchtigeren Alternative. Hierbei handelt es sich um das sogenannte Value-Averaging.

Darüber hinaus besteht mein Depot aus einem ausschüttungsstarken Aktien-Portfolio. Dabei liegt mein Fokus ganz klar auf einem langfristig orientierten Buy-and-Hold-Ansatz.

Am 27. Juli 2020 war mein Depot insgesamt 222.075,97 wert (Vormonat: €227.160,01) und bestand aus:

  • 50 Aktien
  • 15 ETFs
  • 25 Anleihen

Aktien

Wie der ein oder andere von Euch vielleicht schon über Twitter & Co. mitbekommen hat, sind meine Familie und ich gerade von Hamburg in die Nähe von Köln umgezogen. 

Der Umzug brachte auch umfangreiche Bauarbeiten an unserem neuen Heim mit sich.

Um etwaige Liquiditätsengpässe zu vermeiden, bin ich an der Börse zuletzt eher zurückhaltend gewesen.

Dennoch tätigte ich in den vergangenen Wochen einen echten und zwei verkappte Neukäufe.

Neukäufe

Bei dem „echten“ Neukauf handelt es sich um den US-amerikanischen Zahlungsdienstleister Square, der mit Twitter-Chef Jack Dorsey einen sehr prominenten Co-Gründer und CEO hat.

Dieses Unternehmen passt eigentlich so gar nicht zu meiner sonstigen Anlagephilosophie – und das nicht nur, weil Square (bislang) keine Dividende ausschüttet.

Dennoch habe ich am 24. Juni 2020 7 Anteile für €624,63 erworben.

Dieser Kauf war maßgeblich durch die tolle Aktienanalyse von Michael Jakob auf alleaktien.de motiviert.

Seit meinem Kauf ist der Aktienkurs von Square zwischenzeitlich von knapp unter €90 auf über €120 geradezu explodiert.

Da bedauerte ich es schon fast, bei Square „nur“ eine Einstiegsposition initiiert zu haben.

Square Fastgraphs
Square – F.A.S.T. Graphs

Mittlerweile hat sich der in Euro berechnete Kursanstieg aber wieder etwas abgeflacht.

Dennoch bin ich bei Square auch aktuell weiterhin über 17% im Plus!

Royal Dutch Shell Logo

Bei meinem zweiten „Neukauf“ handelt es sich eher um ein Tauschgeschäft.

So habe ich meine 1.000 A-Anteile an Royal Dutch Shell am 14. Juli 2020 zunächst für €14.441,00 verkauft, bevor ich am gleichen Tag 1.000 B-Anteile für €13.441,00 erwarb.

Auf diese Weise habe ich mein Einkommen konstant gehalten und trotzdem €1.000,00 an zusätzlicher Liquidität gewonnen.

Intel

Außerdem habe ich am 23. Juli 2020 15 Anteile des US-amerikanischen Chipproduzenten Intel erworben.

Bei Anschaffungskosten von €713,43 ergab sich ein durchschnittlicher Kaufpreis von €47,56.

Der ein oder andere mag sich nun vielleicht wundern, da sich Intel letzten Monat doch bereits in meinem Depot befand.

Depot Juni 2020

Allerdings hatte ich die 14 bereits zuvor in meinem Depot befindlichen Intel-Aktien erst am 15. Juli 2020 zu einem höheren Aktienkurs verkauft (siehe unten).


Alle Käufe habe ich wie immer über meinen mobilen Broker Trade Republic* abgewickelt, da man hier alle Aktien und ETFs für eine Pauschale von gerade einmal €1 handeln kann.

Zukäufe

Im letzten Monat habe ich keine Position aufgestockt.

Verkäufe

HannoverRe Logo

Am 15. Juli 2020 habe ich meine 6 Anteile am deutschen Rückversicherungsunternehmen Hannover Rück verkauft.

Dieser Verkauf brachte mir €941,00 ein.

Bei Anschaffungskosten von €623,80 am 16. März 2020 ergibt sich ein Gewinn von €317,20 bzw. 50,8% (246,8% p.a.).

Allerdings reduziert der Verkauf meiner Hannover Rück-Aktien mein Einkommen um voraussichtlich etwa €33 im Jahr.

IBM Logo

Ebenfalls am 15. Juli 2020 habe ich meine 6 Anteile am US-amerikanischen IT-Unternehmen IBM verkauft.

Dieser Verkauf brachte mir €650,00 ein.

Bei Anschaffungskosten von €599,92 am 12. März 2020 ergibt sich ein Gewinn von €50,08 bzw. 8,3% (26,4% p.a.).

Allerdings reduziert der Verkauf meiner IBM-Aktien mein Einkommen um voraussichtlich etwa €34 im Jahr.

Intel

Auch meine 14 bisherigen Anteile am US-amerikanischen Chipproduzenten Intel habe ich wie oben erwähnt am 15. Juli 2020 verkauft.

Dieser Verkauf brachte mir €725,04 ein.

Bei Anschaffungskosten von €624,98 am 9. März 2020 ergibt sich ein Gewinn von €100,06 bzw. 16,0% (52,9% p.a.).

Allerdings reduziert der Verkauf meiner Intel-Aktien mein Einkommen um voraussichtlich etwa €16 im Jahr.

Tractor Supply Company Logo

Am 16. Juli 2020 habe ich meine 24 Anteile am US-amerikanischen Einzelhändler Tractor Supply Company verkauft.

Dieser Verkauf brachte mir €3.000,44 ein.

Bei Anschaffungskosten von €1.875,03 am 24. Februar 2020 und 9. März 2020 ergibt sich ein Gewinn von €1.125,41 bzw. 60,0% (229,3% p.a.).

Allerdings reduziert der Verkauf meiner Tractor Supply-Aktien mein Einkommen um voraussichtlich etwa €29 im Jahr.

Grainger Logo

Am 15. Juli 2020 habe ich meine 3 Anteile am US-amerikanischen Industrieunternehmen W.W. Grainger verkauft.

Dieser Verkauf brachte mir €874,10 ein.

Bei Anschaffungskosten von €624,10 am 16. März 2020 ergibt sich ein Gewinn von €250,00 bzw. 40,1% (177,1% p.a.).

Allerdings reduziert der Verkauf meiner Grainger-Aktien mein Einkommen um voraussichtlich etwa €15 im Jahr.


Unternehmen Anteile Kaufpreis Marktwert Gewicht
3M 10 1246.00 1368.00 0.0093
Aflac 20 625 633.80 0.0043
Allianz 28 4988.83 5144.28 0.0349
Altria 81 3124.01 2949.02 0.0200
American Express 10 625.00 818.50 0.0056
AT&T 175 5048.09 4458.00 0.0303
BASF 35 1874.56 1826.00 0.0124
Berkshire Hathaway 4 624.92 668.04 0.0045
Blackrock 2 624.1 984.30 0.0067
BP 125 624.5 412.75 0.0028
British American Tobacco 96 3125.36 2901.08 0.0197
Brookfield Renewable Partners 71 2499.68 3222.50 0.0219
Cisco 35 1246.78 1398.65 0.0095
Coca-Cola 100 4255.12 4139.28 0.0281
CSX 12 624.04 743.72 0.0050
CVS Health 35 2526.43 1936.95 0.0131
Deutsche Euroshop 25 625 311.75 0.0021
Diageo 26 623.96 814.10 0.0055
Exxon Mobil 725 29328.91 27375.00 0.1858
Fresenius 105 4379.42 4644.20 0.0315
Gilead Sciences 35 2541.27 2198.78 0.0149
GEO Group 115 1250 1080.00 0.0073
Imperial Brands 152 3124.71 2389.96 0.0162
Intel 15 713.43 653.45 0.0044
Japan Tobacco 304 6847.31 4619.80 0.0314
Johnson & Johnson 6 623.56 759.80 0.0052
JPMorgan Chase 8 623.96 686.36 0.0047
LVMH 2 626.07 793.90 0.0054
McDonalds 5 625 848.10 0.0058
Münchener Rück 23 4364.89 5371.80 0.0365
Novo Nordisk 75 2409.9 4211.53 0.0286
Parker Hannifin 12 1249.42 1898.12 0.0129
PayPal 8 624.52 1177.72 0.0080
Philip Morris 10 624.7 666.20 0.0045
Royal Dutch Shell 1000 13441 13149.00 0.0893
Royal Dutch Shell A ADR 100 3448.69 2778.28 0.0189
Royal Dutch Shell B ADR 100 3448.69 2638.28 0.0179
SAP 27 2535.3 3642.84 0.0247
Simon Property Group 11 1245.8 579.80 0.0039
Southern Company 225 9999.48 10693.25 0.0726
Southwest Airlines 3240.74 2764.28 0.0188
Square 624.63 728.96 0.0049
Starbucks 100 6235.01 6460.28 0.0439
Store Capital 80 1248.90 1551.00 0.0105
Sysco 23 624.65 1077.93 0.0073
Union Pacific 5 624.6 751.20 0.0051
Visa 5 624.7 837.40 0.0057
Walgreens Boots Alliance 43 1873.81 1500.56 0.0102
Walt Disney 26 2500.03 2614.60 0.0178
W.P. Carey 25 1246.75 1424.50 0.0097
Summe 147851.23 147297.6 1.0000

ETFs

Meine Anlagestrategie sieht vor, dass der Wert meines ETF-Portfolios um €1.000 im Monat zunehmen soll.

Zuletzt haben erneut bereits Kurszuwächse für die gesamte erforderliche Wertsteigerung gesorgt.

Somit musste ich letzten Monat wieder kein frisches Kapital investieren.

Index Emittent Kaufpreis Marktwert Gewicht
STOXX Europe 600 Comstage 7749.81 7969.36 0.1103
STOXX Europe 600 Lyxor 4509.50 4713.61 0.0652
STOXX Europe 600 iShares 3154.67 3630.00 0.0502
MSCI Europe Small Cap Xtrackers 905.30 916.61 0.0127
MSCI EMU Small Cap iShares 4051.19 4215.52 0.0583
MSCI North America Comstage 7468.19 10104.36 0.1398
FTSE North America Vanguard 4069.34 4756.36 0.0658
MSCI North America iShares 1950.25 2590.50 0.0358
MSCI USA Small Cap iShares 4497.90 4682.50 0.0648
MSCI Pacific Comstage 4191.79 4153.77 0.0575
MSCI Pacific ex-Japan iShares 1217.77 1440.44 0.0199
MSCI Japan Small Cap iShares 1488.03 1424.16 0.0197
MSCI Emerging Markets Xtrackers 5777.86 15333.56 0.2121
MSCI Emerging Markets iShares 1650.34 2127.80 0.0294
MSCI Emerging Markets Small Cap iShares 3965.45 4219.80 0.0584
Summe 56647.3900 72278.35 1.0000

Anleihen

Dafür hat mein Anleihen-Portfolio im letzten Monat wieder Zuwachs erfahren.

Überzeugt hat mich dabei abermals die Crowdfunding-Plattform ecoligo.investments*, auf der man bereits ab €100 an Erneuerbare Energien- und Energieeffizienz-Projekten in diversen Entwicklungs- und Schwellenländern partizipieren kann.

Hier ist mein ausführlicher Erfahrungsbericht über diese neue Crowdinvesting-Plattform aus Deutschland.

Letzten Monat habe ich mich dort an der Finanzierung von 3 weiteren Projekten in Kenia und Vietnam beteiligt.

Bei diesen handelt es sich ausnahmslos um die Solaranlagen für produzierende Betriebe in beiden Ländern.

Emittent Land FX Kaufpreis Zinsen
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Ghana EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 6
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.75
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Kenia EUR 100 6
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 4.5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5
ecoligo* Costa Rica EUR 100 5.5
ecoligo* Vietnam EUR 100 6.5
ecoligo* Ghana EUR 100 6
ecoligo* Kenia EUR 100 6.5
ecoligo* Vietnam EUR 100 5.5
ecoligo* Vietnam EUR 100 6
Summe 2500 141.75

Nächstes Update meines Depots

Das war’s auch schon wieder für dieses Mal.

Mein Depotbericht August 2020 erscheint diesmal am 14. August 2020.

Danke für deine Aufmerksamkeit und weiterhin viel Erfolg beim Sparen, Investieren und frei sein!

Signature

Willst du künftig keinen Depotbericht mehr verpassen? Dann sichere dir jetzt meinen kostenlosen Newsletter! Hiermit erfährst du stets als erster, sobald es etwas Neues von mir gibt.

Newsletter abonnieren
Volle Transparenz: Die von mir gehandelten Aktien, ETFs, Anleihen und Optionen sind stets mit Risiken behaftet. Auch bin ich kein Finanz- oder Anlageexperte. Meine Depotberichte sind daher weder als Anlageberatung noch als Empfehlung zu verstehen und ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Grundlage der hier präsentierten Informationen getroffen werden. Mehr Informationen hierzu findest du auch in meinem Disclaimer.

5 Antworten auf „Depot Juli 2020“

  1. hallo david,

    ganz schön viele verkäufe von unternehmen, welche ja schon immer noch deinen „kaufkriterien“ entsprechen.

    ist es generell bestandteil deiner strategie, massive kursgewinne zu realisieren (quasi 15 jahre dividende auf einmal gesichert) oder sind die verkäufe der aktuellen situation (covid-19 etc) geschuldet und du erhöhst deine cashquote/ gehst mehr an die seitenlinie weil du mit kursrückgängen rechnest ?

    viele grüße
    halvar

    1. Moin Andreas,

      nach meinem Kaufrausch im März und April möchte ich mein Depot wieder auf eine überschaubare Anzahl an Aktientitel bringen. Daher bin ich gegenwärtig dabei, mein Portfolio zu konsolidieren.

      Kleinere Positionen werden im Zuge dessen entweder aufgestockt oder aufgelöst.

      Die von mir im letzten Monat getätigten Verkäufe sind seit dem Corona-Crash dabei entweder zu gut (Tractor Supply, Grainger, Hannover Rück) oder zu mäßig (IBM, Intel) gelaufen.

      Ich habe daher nun einmal Kasse gemacht und werde die freigewordenen Gelder in nächster Zeit dafür nutzen, entweder bestehende Aktienpositionen aufzustocken oder mein ETF-Portfolio zusätzlich zum üblichen Value-Averaging zu stärken.

      In jedem Fall sind 50 Einzeltitel zu viel für mich gewesen. Ich fühle mich hier mit einer überschaubaren Anzahl von 20-30 deutlich wohler. In diesem Sinne dürfte bei mir in nächster Zeit noch der ein oder andere Aktienverkauf bzw. Aktientausch stattfinden.

      Lieben Gruß
      David Frank

  2. Lieber David,
    toll, dass auch unsere Square Aktienanalyse zu dir gefunden hat :). Ein wirklich tolles Depot, das mir auch als Tech-Investor sehr zusagt, hast du dir da zusammen gestellt.

    Bin gespannt auf deine Updates: D

    1. Moin Michael,

      nochmals vielen Dank für die tolle Square-Aktienanalyse!

      Meine Anteile haben mir seit meinem Einstieg bereits viel Freude bereitet 🙂

      Ich bin schon gespannt, von welchem Titel ihr mich als nächstes überzeugen könnt, den ich bislang noch nicht auf Schirm hatte 😉

      Lieben Gruß
      David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.